Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Architectur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1071116
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1073242
1 74 
Frührenaissance. 
Brunellesco. 
Dom von Florenz. 
Vorliebe Wurden darin architektonische Ansichten dargestellt, oft von 
areicher, phantastischer Art; die besten vielleicht in S. Giovanni zu 
Pnrma. Auch wo die Intarsien geschichtliche Scenen enthalten, sind 
die baulichen Hintergründe bisweilen Wichtig; so an den Chorstühlen 
bvon S. Domenico in Bologna. 
Der erste, welcher nach emsigem Studium der Ruinen Roms, mit 
vollem Bewusstsein dessen was er wollte, die Bauformen des Alter- 
thums Wieder ins Leben rief, war bekanntlich Filipp o Brunellesco 
vvon Florenz (1377-1446). Die Kuppel des Domes, als grösstes 
mechanisches Meisterwerk alles bisher (1421) geleistete überbietend, 
ist für die grosse Stylveränderung die sich an Brunellescds Namen 
knüpft, wenig bezeichnend; die äussere Decoration an der einzigen 
Seite des Achtecks, wo sie wirklich ausgeführt ist, rührt von Baccio 
dhägnolo her, und die Lanterna ist ebenfalls später.  Arnolfo, der 
ursprüngliche Baumeister, scheint (S. 142) eine nicht sehr hohe Kuppel 
beabsichtigt zu haben, Welche die drei Arme des Kreuzes nur mässig 
überragt hätte; erst Brunellesco erhob den Cylinder (sog. Tambour) 
mit den Rundfenstern und darüber die gewaltige Spitzkuppel. In der 
Wirkung steht sie tief unter der Kuppel von S. Peter; allein die 
Vergleichung ist eine ungerechte. Fürs Erste würde sie ohne die 
abscheulichen Malereien der Zuccheri, mit einer einfachen, dem Or- 
ganismus folgenden Decoration in heller Färbung 1), einen ganz andern 
Anblick von innen gewähren und nicht mehr einer flachen dunkeln 
Decke gleichen; sodann ist hier zum erstenmal der Cylinder bedeu- 
tend behandelt und eine Aufgabe der Construction gelöst, welche man 
später sowohl mechanisch überbieten als auch in reichern und freiern 
Formen ausdrücken "konnte, Welche aber das erste Mal am schwie- 
rigsten war. Brunellesco war zudem auf alle Weise durch Arnolfds 
Unterbau gebunden. 
d Während des Dombaucs begann Bruncllesco auch S. Lorenzo 
(1425). Auf einmal wird die Form einer Basilica oder Siiulenkirche 
in einem neuen und cdeln Geiste belebt; die Säule erhält wieder ihr 
Mosaieirung. 
4) Brunellesco selbst beabsichtigte allerdings eine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.