Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Architectur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1071116
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1071428
VIII 
Mit 
mancherlei 
Ungleichheiten 
der 
Darstellung 
wird 
111311 
Nachsicht 
üben 
bei 
einem 
Buche, 
w el chos 
ZU 
zwei 
Drittheilen während 
Styl gebe ich Preis. 
Den 
damit 
der Reise geschrieben wurde. 
Mancher Satz wurde überfüllt, 
der Band nicht um ein paar Bogen dicker und schwerer 
gerathe als er leider schon ist.  Wenn ich etwas häufig 
in 
der 
ersten 
Person 
rede, 
SO 
geschieht 
diess 
fast 
3118- 
schliesslich, um zu bekennen, 
Kunstwerk nicht gesehen habe, 
dass ich dieses oder jenes 
oder um irgend eine von der 
Tradition 
abweichende 
Ansicht 
pflichtgemäss 
Zll 
vertreten. 
Bei 
der 
Architektur 
habe 
ich 
mich 
nur 
im 
seltensten 
Fall 
der Kupferwerke 
und Abbildungen 
bedient. 
B. bei 
Anlass der Kirche von Montepulciano.) Es bleibt bedenk- 
lich, auch nach den besten Abbildungen auf den Eindruck 
Z U 
schliessen, 
den 
das 
Niohtgesehene 
vermuthlich 
machen 
müsse. 
Gerne 
hätte 
ich 
21113 
den 
Werken 
VOIl 
Perä 
cier 
das 
und Fontaine eine Nachlese gehalten, 
Capit-el von den römischen Villen, wo 
namentlich für 
dann jene ver- 
führerischc 
kleine Villa 
Sassetti 
jenseits 
Monte 
Biario 
ein- 
zureihen gewesen wäre. Allein es hätte mir begegnen 
können von Anlagen zu sprechen, deren eine Hälfte schon 
vom Zeichner ergänzt, deren andere Hälfte aber jetzt ohne- 
diess 
nicht 
mehr 
vorhanden 
ist. 
Die 
Decoration 
des 
Renaissancestyls 
hat 
hier 
einen 
eigenen Zwisehenabsehnitt erhalten, damit nicht die Dar- 
stellung der sämmtliehen drei Künste beständig durch 
dieses vierte Element unterbrochen würde. Wen dasselbe
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.