Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051504
V 
6 
Aus 
Liebe 
ZUY 
Sache 
habe 
ich 
mich 
nach 
Tode 
dem 
Professors 
des 
Friedrich 
Müller 
Ader 
Fortsetzung 
des 
VOII 
ih m 
bis 
Zll 
dem 
Artikel 
G uurini 
verfassten 
Neuesten 
Künstler-Lexikons 
unterzogen , 
und 
GS 
ist 
dasselbe 
111111 
innerhalb 
eines 
Jahres 
ZUID 
Schlüsse 
des 
zweiten 
Bandes 
bracht 
mit 
der 
Aussicht , 
dass 
65 
in 
wenigen 
Jahren 
vollständig 
in 
den 
Händen 
der 
verehrlichen 
Subscribenten 
sein 
wird. 
Um 
dieses 
Ziel 
reichen, war es aber geboten, die Artikel der hervorragendsten Künstler 
viel kürzer zu fassen, und statt weitschichtige Abhandlungen über sie zu 
geben, eine Beschränkung auf das für den handlichen Gebrauch Noth- 
wendige eintreten zu lassen, somit das Werk auf den ursprünglichen Plan 
zurückzuführen, indem es im Prospectus ausdrücklich lieisst: „es fehlte bis 
jetzt an einem Werke, das in alphabetischer Ordnung zusammengestellt für 
jeden augenblicklichen Bedarf über die Künstler aller Zeiten und Nationen, 
ihre Lebensgeschichte und Werke, möglichst bündige und zuverlässige Aus- 
kunft zu geben im Stande ist." Diese Beschränkung auf das lYothwen- 
dige schliesst in sich, dass ich, statt jedes bedeutende Erzeugniss eines 
Meisters der Kunst aufzuführen, nur einige Hauptwerke von ihm hervor- 
hebe, so zwar, dass, wenn dieser in verschiedenen Fächern thätig war 
oder ist, ich auch von seinen Leistungen in jedem derselben Einige Proben 
mittheile. Dabei darf aber eine Uebersicht der Hauptmolnente der Bildungs- 
laufbahn der Künstler nicht fehlen, sowie ich denn auch die Beifügung der 
Literatur bei jedem Artikel der Gründlichkeit wegen für wesentliqh halte. 
Zuweilen sind solche Meister aufgenommen, welche nach dem jetzigen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.