Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1057299
578 
Leon , 
Andres de 
Leonardo , Jusepe, 
Leon, Fr. Andres de, Maler, geboren zu Leon. Er war ursprünglich Mönch des 
Ordens vom heil. Hieronymus zu Mejorada, und erhielt von Fr. Cristöbal de 
Trujillo einigen Unterricht im Malen. Im Jahr 1568 kam er nach dem Escorial, 
wo er sich durch sein Talent für die Miniaturmalerei in dem Maasse hervorthat, dass 
man seine Werke neben die des D. Julio Clovio stellte. Er malte die Chorbücher 
dieses Klosters , worunter das capitulario Wegen der Correctheit der Zeichnung und 
Schönheit des Colorits berühmt ist. Im Jahr 1580 starb er im Escorial. 
Literatur. Bermu dez , Diccionario historico de los mas illustres professores de las bellas artes en Espniia. 
116011, Juan Valdelmira de, Zeichner und Maler, geboren zu Tafalla in Navarra. 
Er war der Schüler seines Vaters und des Rizi "i 1675, welchem er in der Folge bei 
seinen Arbeiten vorzüglich im Theater von Buen Retiro hilfreiche Hand leistete. 
Seine Blumenstücke sind so trefflich wie die des Arellan o. Er starb in der Blüthe 
seiner Jahre zu Madrid. 
Literatur. Fiorillo , Geschichte der zeichnenden Künste in Spanien. 
 LGOD Leal, D. Simon de, Maler, geboren zu Madrid im Jahr 1610. Er lernte 
zuerst bei Pedro de las Cuevas, übte sich sodann im Copiren der grossen Meister, 
besonders van Dycks, und studirte zugleich die Natur, wodurch er ein frisches, 
brillantes Colorit erlangte. Im Auftrag des Kardinals Everardo, Beichtvaters der 
Königin, malte er ein Stück aus der Legende des heil. Ignazius für das Noviziat der 
Jesuiten zu Madrid, was ihm die Stelle eines Ugier de saleta eintrug. Wir nennen 
von seinen übrigen Arbeiten: ein heil. Norbert bei den Prämonstratensern zu Madrid; 
eine Empfangniss bei den Kapuzinern ebendaselbst. Im Jahr 1687 starb er zu Madrid 
als Guarda damas. 
Literatur. Berrnudez, Qiccionario historico de los mas illustres prufessores de las bellas artes en 
Espaiia.  Biographie universelle, supplement.  Fiorillo, Geschichte der zeichnenden Künste 
in Spanien. 
146011, Rafael de, Bildhauer und Holzschnitzer, geboren zu Toledo um die Mitte 
des 16. Jahrhunderts. Er fertigte die Chorstühle und den Chorpult im Kloster von 
S. Martin de Val de iglesias, welche zu den bedeutendsten Arbeiten dieser Art in 
Spanien gehören. 
Literatur. B ermndez, Diccionario historico de los mas illustres professores de las bellns artes en Espafm. 
Leonardis, Jakob, Zeichner und Kupferätzer, geboren zu Palma im Venetia- 
nischen im Jahr 1712. Er lernte bei M. Benville und J. B. Tiepolo. Als die 
Akademie zu Venedig zum erstenmal Preise austheilte, erhielt er den ersten. Seinen 
Copien wusste er den Charakter der Originale zu geben. Wir nennen von seinen 
Arbeiten: Liebesgötter, welche spielen und scherzen, nach Julius Carpioni; die 
Entführung der Europa nach Seb. Conca; das goldene Kalb nach Tintoretto. 
Literatur. Huber, Handbuch für Kunstliehhaber. Vierter Theil. 
Leonardo da Vinci, Siehe Lionardo da Vinci. 
Leonardo di Ser Giovanni, Goldschmied aus Florenz. Er war ein Schüler des 
Cione und schmückte im Jahr 1366 die Tafel zur rechten Seite eines Altars im Dom 
von Pistoja mit vorzüglichen Scenen des neuen Testaments unter Annäherung M1 den 
Styl von Orcagna, auch hatte er Theil an den Verzierungen des zweiten Altars 
daselbst. 
Literatur. Burckhardt, Der Oicerone, S. 576.  Kugler, Handbuch der Kunstgeschichte 2, 474. 
14801184110, Fra Agustin, Maler und Mönch, geboren zu Valencia im Jahr 1580. 
Er zeichnete correct, verstand sich auf die Perspektive und die Coniposition, malte 
jedoch hart. Gleichwohl waren seine Porträte sehr geschätzt. Wir nennen von 
seinen Arbeiten: vier grosse Bilder in dem Kloster Unserer Frau del Puig bei Valencia, 
welchem er angehörte, die Auffindung Unserer Frau del Puig; die Belagerung der 
Stadt Valencia,durch den König D. Jayme; die Uebergabe derselben; die Schlacht 
bei Puig gegen die Mauren. Im Jahr 1640 starb er zu 173119116181. 
Literatur. B ermu d ez , Diccionario historico de los mas illustres professores de las bcllas artes en Espefia. 
Leonardo, Jusepe, Maler, geboren zu Catayud im Jahr 1616. Er war einer 
der besten Schüler des Pedro de las Cuevas, und eThielß den Titel eines Malers 
des Königs. Frische des Colorits, Richtigkeit der Zeichnung und Gefälligkeit des 
Vortrags sind die Vorzüge seiner Arbeiten. IWir nennen von denselben: die Marquis 
von Spinola und Leganes bei der Einnahme von Breda; ein militärischer Marsch; das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.