Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1056332
482 
Kierdorif 
Kiez. 
Jäger aus Obersteyermark zur Anschauung bringt, befindet sich beigesetztes  
Monogramm.  
Literatur. Brulliot, Dictiounaire des Monogrammes.  Gonversationslexikon von Meyer.  
F ü s s li , Allgemeines Künstlerlexikon. 
Kierdorff, Lithograph. Er war ein Freund und Schüler Sennefelders , gründete 
im Jahr 1828 das typographische Institut zu Gend und nachher eine ähnliche Anstalt 
im Haag, woran er mit seinen beiden Söhnen thätig blieb. Im Jahr 1855 starb er 
im Haag in einem Alter von 78 Jahren. - 
Literatur. Deutsches Kunstb1att1855, S. 80. 
Kierings (Keirincx) , Alexander, Landschaftsmaler, geboren zu Utrecht im 
Jahr 1590. Er war ein Schüler des Jan Miel, und ahmte die Natur äusserst- genau 
nach, so dass man an den Aesten und Blättern die verschiedenen Baumarten erkennen 
kann , wesshalb man aber auch bei ihm die nöthige Abwechslung vermisst. Seine 
Werke bezeichnete er bald mit seinem Namen, bald mit den Initialen A. K., bald mit 
beigesetzten Monogrammen, von welchen das letzte bedeutet: Alexander von Vtrecht 
fecit. Da G. Poelenburg häufig die Figuren in seinen Werken malte, so findet man aß, 
an denselben überdiess auch noch die Initialen C. P.  Alexander Kierings ist zu i 
unterscheiden von Jan oder Jakob Kierings oder Cierings, welcher das Zeichen  
J. C. führte und nach England kam, um für Karl I. Ansichten malerischer Land- ß" 
schaften in Schottland zu fertigen. Er starb zu Amsterdam im Jahr 1646. 
Irilerntur. D escamps , La vie des peintres tiamands, allemands et hullandois. Erster Theil.  Fiorillo, 
Geschichte der zeichnenden Künste in Grossbritannien.  Nagler, Die Monogrammisten. 
Kiers , P6121115 , Maler in Amsterdam, geboren zu Groeneveld in der Provinz 
Drenthe im Jahr 1807. Er lernte zuerst bei Douwe de Hoop und übte sich später 
selbst im Zeichnen und Malen nach guten Modellen. Im Jahr 1840 erhielt er für 
das Bild, die Wäscherin, von der Gesellschaft Felix meritis die goldene Medaille. 
In demselben Jahre stellte er zu Amsterdam aus eine Dame , die bei Kerzenlicht aus 
ihrem Zimmer tritt, und im Jahr 1855 zu Paris gleichfalls mehrere Parthien mit 
Kerzenlicht, worunter das Innere eines holländischen Hauses. 
Literatur. Gatalngue de Pexposition des beaux arts. Paris 1855.  Immerzeel, De Levens 
en Werken der Holland. en Vlaam. Kunstschilders u. s. w. 
Kierschner, Ferdinand, Baumeister der Gegenwart in Wien. Er erhielt im Jahr 
1854 bei dem Concurse für das neue Armenhaus in Triest den ersten Preis mit 250 
Dukaten , auch wurde im Jahr 1855 sein Projekt zu der Votivkirche in Wien als 
besonders anerkennungswürdig bezeichnet.  
Literatur. Deutsches Kunstblatt 1854, S. 465. 1855, S. 218. 
Kieser, Eberhard, Kupferstecher zu Frankfurt a. M. Er zierte den 162O_l63O 
daselbst veröffentlichten Thesaurus Philopol. des Dan. Meisner, das im Jahr 1612 er- 
schienene Krönungsdiarium des Kaisers Matthias und andere Werke mit Kupferstichen. 
Im Jahr 1616 fertigte er die drei bekannten Bildnisse des Fettmilch , Schopp und 
Gerngros und zu verschiedenen Zeiten die mehrerer junger Leute zu Frankfurt in 
dem Geschmack des Seb. Furck. Er bediente sich beigesetzten Monogramms, Sowie 
der Zeichen E K., E. K. exc., E. Kies. ex.  
Literatur. Brulliot, Dictionnaire des Monogmmmes.  Hüsgen , Nachrichten von Frankfurter 
Künstlern. 
Kiesling , F., Maler der Gegenwart in Potsdam. Seine Bilder sind zwar etwas 
minutiös durchgeführt, zeigen aber gesundes Naturstudium. Wir nennen von den. 
selben den von ihm mehrfach dargestellten Teufelssee bei Potsdam. 
Literatur. Deutsches Kunstblatt 1854, S. 407. ' I 
Kiessling, Johann Adolph Paul, Maler, geboren zu Breslau im Jahr 1335 E1- 
ist ein Schüler der königlich sächsischen Akademie zu Dresden, insbesondere des 
Prof. J ulius S chno rr daselbst, und erhielt im Jahr 1856 von der königlichen Aka- 
demie zu Berlin den Preis in der Geschichtsmalerei. 
Literatur. Deutsches Kunstblatt 1856, S. 379. 1857, S. 230- 
Kiessmann, A., Bildhauer der Gegenwart in Berlin. Er fertigte eine Schöne 
Gruppe, einen jungen Herkules darstellend, wie er einen Stier bei den Hörnern 
festhält. 
Ifileratur. Deutsches Kunstblatt 1853, S. 150. 
 Kiez, Bildhauer der Gegenwart in Dresden. Er ist ein Schüler Rietschels und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.