Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1056138
Ka, von der, Bildhauer, Jesuit und Mitglied des Collegiums zu Köln. Er fertigte 
nach dem Plane des Jesuiten Graf Adam von Wihlig eine aus weissem Marmor kunst- 
reich und geschmackvoll gearbeitete Communionbank in der ehemaligen Jesuiten- 
jetzt Mariä Himmelfahrtkirche daselbst, und vollendete sie im Jahr 1724. 
Literatur. Merlo, Nachrichten von dem Leben und den Werken kölnischer Künstler. 
Kaaz (Katz), Karl Ludwig, Maler zu Dresden, geboren zu Pforzheim oder Karls- 
ruhe im Jahr 1776. Er bildete sich nach Claude Lorrain und Ruysdael und 
hielt sich längere Zeit in Italien auf, von wo er im Jahr 1804 zurückkehrte. Im 
Jahr 1805 stellte er zu Dresden aus: Landleute ziehen mit Musik zur Arbeit auf's 
Feld (Morgen), und zwei Reiter reiten nach einer Felsenburg (Abend). Im Jahr 1807 
sah man daselbst von ihm: Tivoli mit Umgebung; Aussicht von Dresden aus; vier 
italienische Landschaften, Wobei er die Aquarell mit Gouache verband. Er starb im 
Jahr 1810. 
Literatur. Conversationslexikon von Meyer.  Meusel, Tentsches Kiinstlerlexikon. 
Kabel, Adrian van der, siehe Gabel. 
Kadlik (Tkadlik), Franz, Historienmaler, geboren zu Prag im Jahr 1786. Er 
widmete sich erst spät der Kunst, da er in den geistlichen Stand einzutreten be- 
stimmt war. Im Jahr 1825 ging er als k. k. Pensionär nach Rom. Von da zurück- 
gekehrt, wurde er Direktor der Malerakademie zu Prag. Eines seiner Bilder, der 
Heiland am Kreuz mit zwei klagenden Frauen, schenkte er einer Missionskirche am 
Eriesee in Nordamerika. Ferner nennen wir: die heilige Ludmilla mit dem heiligen 
Wenzel dem Gottesdienste beiwohnend, mit schöner Anordnung der hinter der ehr- 
würdigen Gestalt des Priesters knieenden Frauengruppe; der Tod der heil. Rosalie, 
ein ergreifendes Bild. Er starb im Jahr 1840. 
Literatur. Cottafsches Kunstblat-t 1839, S. 266.  Neuer Nekrolog der Deutschen 1840, 
S. 109i".  Raczynski 2, 616111 
Kähsmann, Joseph, Bildhauer, geboren zu Wien im Jahr 1784. Er ging im Jahr 
1823 als k. k. Pensionär nach Rom, wurde nach seiner Rückkehr Professor und Rath 
an der Akademie seiner Vaterstadt und im Jahr 1844 Mitglied der Akademie in 
Florenz. Als seine besten Werke bezeichnet man: Alexander, das Orakel befragend; 
die Statuen der Elemente und Jahreszeiten; die Fronten auf dem Laurenzergebäude 
in Wien; Hebe mit dem Adler. 
Literatur. Conversniißnslexikon von Meyer.  Cottafsches Kunstblatt 1844, S. 28- 
1845, s. 220.  
Kaendler , Johann Joachim , Bildhauer, geboren zu Seeligstadt bei ltlarienwerder 
im Jahr 1706. Er lernte bei Hofbildhauer Thomä. zu Dresden. Einige von ihm 
für das grüne Gewölbe daselbst bossirte Stücke gefielen König August II. so wohl, 
dass er ihn im Jahr 1730 zum Hofbildhauer und bald darauf zum Modellmeister und 
Direktor der Meissner Porzellanmanufaktur ernannte. Im Jahr 1750 lieferte er einen 
mit Blumenketten, Laubwerk, Figuren u. s. w. gezierten, sieben Ellen hohen Rahmen 
von Porzellan zu einem Irumeauspiegel, welchen König August III. Ludwig XV. in 
Frankreich zum Geschenk machte. Er starb im Jahr 1775. 
Literatur. Füssli, Allgemeines Künstlerlexikon, 
Kaestner , Karl August, Miniaturmaler, geboren zu Raschau bei Annaberg. 
Er wurde im Jahr 1798 an der Akademie zu Dresden angestellt  
Literatur. Füssli, Allgemeines Künstlerlexikon.  
Kaftangliolu, Lysander, Maler der Gegenwart aus Thessalonich. Er machte 
seine Studien in Rom und Paris, und stellte im Jahr 1837 im Kunstverein zu München 
die ausführliche colorirte Zeichnung eines Mausoleums der im Freiheitskampfe ge- 
fallenen Griechen aus , worin er ebensoviel Einsicht als Poesie zeigte. 
Literatur. Cottafsches Kunsthlatt 1838, S. 52. 
Kager, Mathias , Maler, Kupferstecher und Baumeister, geboren zu München im
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.