Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1056022
Jones, John  Jorand. 
451 
machte später Reisen durch Deutschland und Frankreich, und wurde Mitglied der 
erwähnten Akademie. Seine Composition ist geistreich und feurig, sein Colorit pastos 
und frei behandelt. Seine Hauptwerke sind: die" genannte Schlacht für das Invaliden- 
haus zu Chelsea; das dem König Georg IV. bei seiner Krönung gegebene Bankett 
in Guildhall; das Haus der Lords während des Kampfs über die Emancipation der 
Katholiken; eine Ansicht des Hafens von Dieppe. 
Literatur. Ersch und Gruber, Encyclopädie. 
Jones, John, Kupferstecher, geboren zu London um das Jahr 1740. Er fertigte 
eine grosse Anzahl zu-seiner Zeit gesucht-er Historien und Bildnisse in der damals 
beliebten Punktir- und Mezzotintomanier, und starb um das Jahr 1810. 
Literatur. Conversat-ionslexikon von Meyer. 
Jones, Thomas, Landschaftsmaler, geboren zu London um das Jahr 1730. Er 
war im Jahr 1771 Mitglied der königlichen Akademie daselbst. Nach ihm kennt 
man: Travellers Repose von J. Peack; the merry "Campagnards von W. YVoollet; 
the Bard from Mr. Grey's Ode von J. R. Smith. Er starb um das Jahr 1790. 
Literatur. Conversationslexikon von Meyer.  Füssli, Allgemeines Künstlerlexikon. 
Jong, Llldolf de, Maler, geboren zu Overschie im Jahr 1616. Sein Vater, ein 
Schuhmacher, wollte ihn dasselbe Handwerk lehren, bestrafte ihn aber wegen Un- 
geschicks so hart, dass er sich entschloss, seiner natürlichen Neigung zum Malen 
zu folgen. Er lernte daher bei Saftleven, Stevens und Bylert. In Frankreich 
hielt er'sich sieben Jahre auf und fand daselbst Beifall. Das Gleiche war nach seiner 
Rückkunft in Rotterdam der Fall. Er malte Porträts, Schützenstücke, namentlich 
die Bürgerofliziere seiner Zeit, Schlachten, Jagden, Weiden mit Vieh, wobei er ein 
angenehmes und warmes Colorit zeigte, und starb als Maire von Hillegersberg im 
Jahr 1697. 
Literatur. Descamps, La. vie des peintres llamands, allemands et hollaudois. Zweiter Theil.  
1mm erzeel, De Leveus en Werken der Holland. en Vlaam. Kunstschilders u. s. w. 
Jongelincx, Jakob, Bildhauer, geboren zu Antwerpen im Jahr 1531. In seiner 
Jugend besuchte er Rom und verweilte dort mehrere Jahre, worauf er sich in seiner 
Vaterstadt niederliess. Im Jahr 1563 wurde er zum Bildhauer und Medailleur des 
Königs Philipp II. von Spanien ernannt. Er fertigte das Mausoleum Karls des Kühnen 
mit einem vergoldeten Bronzestandbild des Herzogs in der Liebfrauenkirche zu Ant- 
werpen, sowie die aus sechs Kanonen gegossene, später aber zerstörte Statue des 
Herzogs von Alba. in der Citadelle von Antwerpen, endlich acht bronzene Bildsäulen 
von Göttern für das dortige Stadthaus und starb ebendaselbst im Jahr 1606. 
Literatur. Immerzeel, De Levens en Werken der Holland. en Vlaam. Kunstschilders u. s. w. 
Jonghe, Jan Baptist de , Landschaftsmaler, geboren zu Kortryk im Jahr 1785. 
E1- besuchte die Akademie daselbst und wollte sich Anfangs der Baukunst widmen. 
Als er aber im Jahr 1812 zu Gent den Preis für die Landschaft davontrug, ergriff 
er dieses Fach ausschliesslich. Er erhielt nun silberne Medaillen von Douay, Brüssel 
und Brügge, sowie eine goldene von Kortryk. Obwohl er Holland, Frankreich und 
England besucht und dort viele Studien gemacht hatte, wählte er doch die lieblichen 
Gegenden Flanderns vorzugsweise zum Gegenstande seiner Gemälde, welche sich 
durch schön gezeichnete Baums, ein warmes und kräftiges Colorit und eine richtige 
Perspektive empfehlen. Im Jahr 1840 wurde er Professor an der Antwerpener Aka- 
demie, nachdem er vorher zu Kortryk eine Malerschule gegründet hatte. Er starb 
im Jahr 1844. 
Literatur. Cottzfsches Kunstblatt 1844, S. 436.  Immerzeel, De Levens en Werken der Holland. 
en Vlaam. Kunstschilders u. s. w., welcher auch sein Bildniss gibt. 
JOOSL , JaIISZ , Bildhauer und Zeichner, geboren zu Amsterdam im Jahr 1541. VOII 
seinen Arbeiten rühmte man besonders Christus in Gethsemane im Minoritenkloster 
daselbst. Man hat von ihm auch Karten im Holzschnitt. Er starb in seiner Vater- 
stadt im Jahr 1590, 
Literatur. Conversationslexikßn von Meyer- 
J orand , Jean Baptiste Joseph , Maler und Lithograph , geboren zu Paris im Jahr 
1788- Er ist ein Schüler von B. Gros, malt Genrestücke und architektonische An- 
sichten. Von seinen Werken nennen wir: Monumens celtiques de 1a Bretagne, 1830. 
Literatur. Conversationslexikon von Meyer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.