Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1055708
Bunt , William Holman 
läurtielle. 
419 
Hllnt, William Holman, Maler, geboren zu London im Jahr 1827. Sein Detail 
ist äusserst sorgfältig durchgeführt, voll Bewegung und Ausdruck, wogegen Sein 
Colorit vernachlässigt ist und seine Composition der Reize entbehrt. Im Jahr l8ä5 
slteälteherlfaäigsd  ddatstäiiäifiagsir Welt; verirrte Schaafe; Claudio und Isabella, 
nerie ie eaiei   
Hliiteratur. Nouvelle Biograplli-lie generale.  Deutsches Kunstb1att1855, S. 463. 
unter, Lieutenant und andschaftszeichner in England. Er gab im Jahr 1805 
in Gemeinscliafltl milt Riäliard Cheaie Brief History of ancient and modern India, 
embellished wit co oure ngravings eraus. 
Literatur. Fiorlllox Geschichte der zeichnenden Künste in Grossbritaunien. 
Huntington, Daniel, Historienmaler in New-York, geboren daselbst im Jahr 1816. 
llznsnäalfzliiäi Eillgiöa Säudkiiin ilinterhProgelstsgr Morste und bigete sich dgärchkeine lange 
81 D an 1'810 1111 8. 1en'wei 81' 3,118. 01] seinen er er; nennen 
wir Heinrich VIII. uiid Katharina Parr; die heil. Frauen am Grabe. 
Literatur. Nouvelle Biographie generale.  
Huquier, Jacob Gabriel, Zeichner, Kupferätzer und Kupferstichhändler, geboren 
zu Orleans im Jahr 1695. Er lebte zu Paris, und sein Haus war für alle Künstler 
und Kunstfreunde gewisse Stunden in der Woche offen. Zuerst zeichnete er Orna- 
mente in chinesischem Geschmack  hierauf stach er Verschiedenes. Man schrieb ihm 
einen satyrischen Kupferstich gegen die Jesuiten zu, wesshalb er nach England  
fliehen musste, wo er im Jahr 1772 starb. Seine Monogramme sind beigesetzt.  
Sein Sohn Gabriel, Pastellmaler, Zeichner und Kupferätzer, wurde zu Paris um 
1725 geboren. Er war ein Schüler seines Vaters und stach mit diesem eine grosse  
Anzahl Blätter nach. ÜGJIZSÜSISGBGU Meistern, z. B. nach Watteau die fünf Sinne, 
nach Boucher zwei Studienbucher, nach Claude Gillot Gegenstände aus dem 
Leben Christi. Zu den Blättern, welche er allein stach, gehört le Repos cham- 
't 'b' d"kl'htht:H 'fil'.   
älfßli Qlguiulicniih lüiigland Zäulii.erlfieiifmliii?Zilifilepsffäiimnälfffi (EIF- 
zeichuete. Er starb daselbst im _Jahr 1792. , H)? 
liiteratnr. {Brulli ot, Dictionnaire des Mouogremiues.  Fiorillo, Geschichte der zeichnenden Künste 
Ängrosärätauniei; ozviufilli; yälrgfglllltililzßsglälähgtlsälfXlk0ll.  Huber, Handbuch für Kuustliebhaber. 
C 9T l    
Huret, Gregoire, Zeichner und Kupferstecher, geboren zu Lyon im Jahr 1610. 
EfdVfTgllftlliieb einedgrösserä Wertlgstchagtzung, als er genoss. Sein Stich ist weich 
un eic , eson ers Slll seine ric e von guter Wahl und in gewissen Theilen 
voll Geschmack. In der Regel stach er nach eigener Composition. Man zählt 
420 Blätter von ihm. Ihre Gegenstände sind theils die heilige, theils die Zeitge- 
schichte, bei We1ch' letzterer er die Allegorien liebte theils Porträte. Er schrieb 
auch über die Baukunst und starb zu Paris im Jahr 167 
liilielriltllf- 50255311eAiigiiizeineshgünsileflexilicn,  Huber, Handbuch für Kuiistliebhaber. Siebenter 
91.1 TBP lE generu e. 
Hurlstone, F. Y., Maler in London. Er ist Präsident der englischen Künstler- 
gesellschaft, brachte im Jahr 1855 zur Ausstellung in Paris unter Anderem den 
Abschied des Maurenkönigs Boabdil von Granada und erhielt den Preis dritter Klasse. 
Literatur. (7858108119 de rexlwßition des benux arts. Paris 1855.  Deutsches Kulllt- 
blatt 1855, s. 463. _ 
Hartmut: Maximihan JWePhi Baumeister, geboren zu Hüningen im Jahr 1765. 
Eeine tiileltäm waren welnigLbeänitteät, änd er fing mit Steinhauerarbeit ampMiqlle 
e rau i n sofort mit er el urig er auten im Lustschlosse Trianon und ercier 
mit der der Bauten in den Tuilerien. Vor seiner Reise nach. Italiemerhielt er den 
Zweiten grossen Preis, nach derselben wurde er Baumeister des Schlosses Fontaine- 
bleau, und später des zu St. Cloud. Ausserdem führte er viele Privatbauten aus, 
Seit 1819 war er Mitglied des Instituts, Professor an der königlichen Kunstschule 
und Generalinspektor der Civilbauten. Er starb zu Paris im Jahr 1824. 
lliierlfilm Biographie universelle. 
Hurtielle, Simon, Bildhauer, geboren zu Bethune (Pas de Calais) im Jahr 164g 
Er studirte 14 Jahre zu Rom nach den Antiken und den Werken des Ritters Bemini 
Nach seiner Rückkehr arbeitete er für den König und fertigte unter Anderem mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.