Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1055650
414 
Huerta. , Fr. 
Manuel de 1a. 
Hugard. 
Huerta, Fr. Manual (10 1a, Maler, lebte im 17. Jahrhundert im Kloster del 
Merced zu Valladolid, und fertigte vortreffliche Miniaturen. 
Literatur. Fiorillo, Geschichte der zeichncnden Künste in Spanien. 
Huerta, Gaspar de 1a, Maler, geboren zu Campillo de Altobucy im Jahr 1641 
oder 1645. Er lernte zu Valentia bei Jesuald San chez, einem mittelmässigen 
Meister, brachte es aber so Weit, dass ausser ihm es Niemand erlaubt war, in dem 
Königreich Valentia ölfentliche Gemälde zu fertigen, wesshalb man überall daselbst 
Arbeiten von ihm findet. Nach andern Nachrichten aber bestand sein Vorzug nur 
in einem blühenden Colorit, während seine Zeichnung hätte besser sein dürfen. Er 
starb im Jahr 1714.  
lheiäärjtllllr. Fiorillo, Geschichte der zeichnenden Künste in Spanien.  Füssli, Allgemeines Künstler- 
Huescar (Donna Maria de Silva-Bazan), Malerin. Sie wurde im Jahr 1766 
Mitglied und später Vicepräsidentin der Akademie von San Fernando. Im Jahr 1784 
starb sie zu Madrid. 
Literatur. Nouvelle Biographie generale. 
Hüssener , Auguste, Kupferstecherin zu Berlin. Sie ist eine Schülerin von Buch- 
horn und lieferte zu dem Taschenkalender für das Jahr 1838 und 1841 die belieb- 
testen Bilder deutscher Künstler aus der Berliner Kunstausstellung. 
iigtgntiäizsConversationslexikon von Meyer.  Cotta'sc11es Kunstblatt 1838, S. 36 und 
Hüssener, Elise, Bildhauerin aus Stettin. Sie ist seit 1829 Mitglied der Aka- 
demie der Künste zu Berlin, und fertigt ausdrucksvolle Büsten und Gruppen von 
ungemeiner Zartheit in den weiblichen Gestalten, von welchen wir die Mutter mit 
ihrem Kinde nennen, auch treifliche Bildnisse und Figuren in Wachs. 
Literatur. Conversationslexikon von Meyer.  Cottafsches Kunstb1att1844, S. 183. 
Huet, Maler in England. Er widmete sich Anfangs der Miniaturmalerei, in der 
Folge aber zeigte er sich auch als Bambocciaden- und Thiermaler von einer sehr vor- 
theilhaften Seite. Im Jahr 1805 veröffentlichte er Drowing book of Cattle, worin 
sämmtliche englische Viehoriginale sehr brav in Crayonmanier gestochen sind. 
Literatur. Fiorillo, Geschichte der zeichnenden Künste in Grossbritannien. 
Huet, Christophe, Maler, war um 1750 Professor der Akademie zu Paris, und 
in Darstellung von chinesischen Figuren, arabischen Zierathen u. s. f. berühmt, mischte 
aber auch viel Unzüchtiges ein. Er starb im Jahr 1759. 
Literatur, Fiorillo, Geschichte der zeichncnden Künste in. Frankreich.  Füssli, Allgemeines 
Künstlerlexikon.  
Huet, Paul, Landschaftsmaler und Kupferstecher, geboren in Paris im Jahr 1804. 
Er ist ein Schüler des Pierre Guerin und des Gros. Im Jahr 1833 erhielt er die 
Medaille zweiter, im Jahr 1848 und 1855 die erster Klasse, im Jahr 1851 das Ritter- 
kreuz der Ehrenlegion. Er verbindet geistreiches Colorit mit tiefem Gefühl und 
reicher Einbildungskraft. Von seinen Gemälden nennen wir den Sonnenuntergang 
in den Auvergner Gebirgen und von seinen Kupferstichen eine Brücke in den Pyrenäen. 
Literatur. Catalogue de Fexpositiou des beaux arts. Paris 1855.  Cottifsclies Kunst- 
blatt1836, S. 195.  Nouvclle Biographie generale. 
Hueva, Donna. Barbara Maria de, Zeichnerin und Malerin in Spanien , von guter 
Herkunft, geboren zu Madrid im Jahr 1733. Sie lieferte sehr geschmackvolle Ar- 
beiten und wurde im Jahr 17 52 Mitglied der Akademie von San Fernando. 
biäegzgrgleFiurillo, Geschichte der zeichnenden Künste in Spanien.  Nüllvßlle Biographie 
Hgllüiel, Pierre van, Historienmaler, geboren zu Grammont im Jahr 1769. Er 
besuchte die Kunstakademie zu Gent, und erhielt in den verschiedenen Klassen die 
ersten Preise, lernte dann bei Herreijns in Antwerpen und ging zuletzt nach Paris. 
Nach seiner Rückkehr wurde er Direktor der genannten Akadßmle- Seine heil. Jung- 
frau im Tempel wurde 1817 von der Gesellschaft für schöne Künste und Wissen- 
schaften zu Gent mit einer goldenen Medaille gekrönt. Man findet seine Bilder in 
den Kirchen von Gent, Grammont, Merchten. Er malte_ auch viele Porträts hervor- 
ragender Persönlichkeiten. 
Literatur. Immerzeel, De Levens en Werken der Holland. en Vlaam. Kunstschilders u. s. w. 
Hugard, Claude Sebastian, Landschaftsmaler, geboren zu Cluses in Savoyen. 
Er ist ein Schüler von Diday. Im Jahr 1844 erhielt er die Medaille dritter und im
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.