Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F - L
Person:
Müller, Friedrich Klunzinger, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1051288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1054839
332 
Hlerlemann 
Hagedom. 
einer 'l'afel. Noch viele andere treüliche Glasmalereien sind von ihm an andern Orten 
zu sehen. Hämmerl ist auch ein geschickter Blumen- und Insektenmaler. 
Literatur. Dr. Söltl, Die bildende Kunst in München. 
I-Iaerlemann, Karl, Freiherr von, Baumeister, geboren zu Stockholm im Jahr 
1700. Er war Oberiutendant der königl Gebäude, und vollendete beinahe den 
Bau des königl. Schlosses zu Stockholm. Ausserdem war er Direktor des Ritter- 
hauses, Ritter des Nordsternordens und (Zeremonienmeister aller königl. Orden. 
Auch befasste er sich mit landwirthschaftlichen Studien und schrieb Mehreres. Er 
starb im Jahr 1753.  
Literatur. Fiissli, Allgemeines Kiinstlerlexikon. 
Haert, Hendricus van der, Maler und Bildhauer, geboren gegen Ende des 
vorigen Jahrhunderts zu Löwen. Er machte seine Zeichenstudien an der Akademie 
daselbst und setzte sie bei Jacquin und David fort, während ihn Rude in der 
Bildhauerei unterrichtete. Er gilt für einen geschickten Porträtmaler und ist seit 
1841 Direktor der Akademie zu Gent. Seine Bilder wurden zu verschiedenen Malen 
auf der Brüsseler Ausstellung mit der silbernen Medaille gekrönt. 
Literatur. lmmerzeel, De Levens en Werken der Holland. en Vluam. Kunstschildcrs u. s. w. 
Haf, Johann Lorenz, Formschneider, geboren zu Schwäbisch Hall im Jahr 1737. 
Von Leipzig kam er nach Berlin , wo er Schattenrisse fertigte, welche vielen Beifall 
fanden. Man kennt von ihm drei Lieferungen in Holz geschnittener Thiere mit Be- 
schreibung, Welche den Titel führt: Naturgeschichte der vierfüssigeu Thiere für 
Kinder und auch Erwachsene. Berlin 1792. Er war auch Ehrenmitglied der Märki- 
schen ökonomischen Gesellschaft zu Potsdam und starb zu Berlin im Jahr 1802. 
Literatur. Füssli, Allgemeines Künstlerlexikon. 
Haffenecker, Anton, Baumeister, geboren zu Prag um das Jahr 1725. Er war 
k. k. Hofarchitekt und baute die Burg zu Prag vom Jahr 1769 bis zum Jahr 1775 
vollends aus. 
 Literatur. Dlabacz, Allgemeines Künstlerlexikon. 
I-Iaifuer, Anton Maria, Maler, geboren zu Bologna im Jahr 1654. Er war der 
Sohn eines Schweizersoldaten und lernte das Figurenzeichnen bei Canuti, das per- 
spektivische Zeichnen bei Mitelli, zu dessen besten Schülern er zählt. Er ragt 
besonders als Architekturmaler hervor durch elegante Composition, liebliche Aus- 
führung und tretfliche Farbengebung. Er arbeitete viel in Bologna und in Florenz, 
in welch' letztere Stadt er von dem Grossherzog Jean-Gaston berufen wurde, um 
seinen Rat-h über die Zeichnungen des berühmten Altars der Kapelle der Medicis zu 
geben. Während er dieses Gotteshaus und das Kloster S. Philipp Neri zu Genua 
schmückte, entschloss er sich, auch Philippinermönch zu werden und starb zu Genua 
im Jahr 1732. 
Literatur. Ersch und Gruber, Encyclopädie.  Nouvelle Bifographie generale.  
Haifner, Felix, Maler, geboren zu Strassburg. Er ist ein Schüler von Saud- 
mann und erhielt im Jahr 1849 die Medaille dritter, im Jahr 1852: die Medaille 
zweiter Klasse. 
Literatur. Catalogue de Yexposition des beaux arts. Paris 1855. 
Haifner, Johann Heinrich, Maler, geboren zu Bologna im Jahr 1640. Er wählte 
Anfangs den Stand seines Vaters, welcher Schweizergardist in Bologna war, und 
bekleidete bereits Lieutenantsstelle, als er sich für die Malerei entschied. Im Figuren- 
zeichnen hatte er Canuti, im perspektivischen und Ornamentenzeichnen den Mitelli 
zum Lehrer. Mit ersterem malte er in Rom die Dekorationen der Paläste Allieri und 
Colonna, und das Gewölbe der Kirche des heil. Dominicus und des heil. Sixt, auch 
arbeitete er mit Guidobono in Genua und Savona. Seine schönsten Gemälde sind 
die in den Kirchen des heil. Bartholomäus, der Celestiner, des Corpus Domini und die 
der Bibliothek von San Michele in Bosco zu Bologna. Im Jahr 1696 wurde er mit 
Franceschini und Quaini nach Modena berufen, um den grossen Saal des herzog- 
lichen Palastes mit Fresken zu zieren. Er starb im Jahr 1702. 
Literatur. Nouvelle Biographie gäuerale. 
Hagedorn, Christian Ludwig von, Kunstliebhaber, Zeichner und Kupferätzer, 
geboren zu Hamburg im Jahr 1717. Er war der Bruder des berühmten deutschen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.