Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - E
Person:
Müller, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1040427
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1046541
586 
Everdingen, Cesar van 
Eximeno. 
Landschaft mit einem grossen Erdhügel; zwei Figuren unter einem Felsen; den 
geschlängelten Fluss; 4 Blätter Landschaften mit Bauern- und Einsiedlerhütten; den 
aus dem Wasser hervorragenden Felsen; 4 Blätter Landschaften; Venus und Amor, 
ein Blatt in Schwarzkunst.  
EverdLngen bezeichnete seine Bilder und Radirungen meistens mit den Buch- 
staben A. V. E. oder A. v. e. 
Everdingen, Cesar van, der Bruder des Vorigen, geb. 1606 zu Alkrnaar, gest. 
daselbst 1679, war ein Schüler von Jan van Bronkhorst und malte in lebendiger 
Auffassung und kräftigem Colorit mit meisterhaftem Pinsel Historien-, Genrebilder 
und Porträts. Er bezeichnete seine Bilder mit nebenstehendem Monogramm oder mit M 
den Anfangsbuchstaben C. V. E. 
Everdingen, Jan van, der jüngste unter den drei Brüdern Everdingen, geb. 
1625 , gest-. 1656, war ein Schüler seines Bruders Cesar, malte aber nur Stillleben. 
Seine Bilder sind sehr selten, da er Advokat war und nur zu seinem Ver- 
gnügen malte. 
Evers, AIIÜOII. Glemens Albrecht, ein treiflicher Genremaler, geh. 1802 auf dem 
Moritzberge bei Hildesheim, genoss den Unterricht in der Kunst auf der Akademie 
zu Dresden bis zum Jahr 1829, begab sich dann 1832 in seine Vaterstadt, wo er 
Bildnisse malte, zog jedoch 1832 nach München, wo er Scenen aus dem Volksleben 
mit vielem Glück und grossem Beifall ausführte. Namentlich weiss er Kinder zur 
Winterszeit auf dem Eise, in Schlitten und auf Schlittschuhen mit ungemein vielem 
Humor darzustellen. In andern Bildern versetzt er uns dagegen auch in frühere 
Zeiten und zeigt uns berühmte Künstler in ihren Werkstätten oder andere grosse 
Männer in interessanten Situationen ihres Lebens, wie Peter Vischer in Nürnberg, 
am Sebaldusgrabmal arbeitend; den Johannes Guttenberg, wie er die eisten gelunge- 
nen Proben der Buchdruckerkunst zeigt; den Martin Luther als Junker Georg auf 
der Wartburg, die Bibel übersetzend; den Nürnberger Meistersänger Hans Sachs, 
Sonnabends in einer YVeinlaube dichtend. Alle seine Gemälde aber zeichnen sich 
ebenso durch die anmuthige Composition, wie durch die lebendige Darstellung und 
die sorgfältige Ausführung aus. Nebiges Monogramm tritft man zuweilen auf [E4 
seinen Bildern. 
Eversdyk, Cornelis und Willem, Vater und Sohn", stammten von- einem edlen 
Geschlecht aus Ter Goes, und widmeten sich beide der Malerkunst. Jener wählte 
das historische, dieser das Porträtfach, und beide werden als tüchtige Künstler ihrer 
Zeit gerühmt. Cornelis lebte noch 1650 und Willem blühte um 1660. Letzterer 
malte verschiedene Gelehrte und andere berühmte Männer seiner Zeit, von denen 
mehrere von J. Houbraken gestochen wurden. 
Evrard, 151., ein Bildhauer aus Lüttich, der um 1772 blühte und meistens in 
FrankTeich arbeiüetß. Zu Lüttich verfertigte er: die Grabmäler der Prinzbischöfe 
Georg Lßllis de Berghe, Johann Theodor von Bayern und Karl d'0ultremont. 
Evrard, Perpete, ein geschickter Miniaturmaler, der um die Mitte des 17. Jahr- 
hunderts zu Dinant geboren wurde und 1727 im Haag starb- Er malte gute Bild- 
nisse und wurde wegen seiner Geschicklichkeit an verschiedene Höfe berufen. 
Ewald, Arnold, ein Historienmaler zu Berlin, von dem man 1852 auf der Kunst- 
ausstellung daselbst ein mit Recht gerühmtes Bild: Galilei vor der vom Papst 
Urban VIII. eingesetzten Congregation, und 1854 auf der grossen allgemeinen Kunst- 
ausstellung zu München: Elisabeth von England dem Dawison das Todesurtheil der 
Maria Stuart übergebend, sah. 
EWEII, Nicholas, war als Modellirer und Erzgiesser an der bis zur überschwäng- 
liohen Pracht reich geschmückten Begräbnisskapelle Heinrich VII. (1457_1509) in 
der Westruinsterkirche zu London thätig. 
3211119110, Joaquin, Maler aus Valencia, war ein Schüler von Jacinto Gero- 
Illmo Espinosa, und malte, wie sein Sohn gleichen Vornamens (geb. 1674, gest. 
1754), Blumen, Früchte, Vögel, Fische u. s. w. mit vieler Naturwahrheit. Beider
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.