Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die textile Kunst für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 125 in den Text gedr. Holzschn. und 15 farb. Tondrucktaf
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1666981
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1667913
Textile 
Kunst. 
Reihung. 
Die 
15 
und, im gegensätzlichen Sinne, zugleiclrtvals Symbol dey Begren- 
zun g nach Unten, in wxelgjher Anwgndung Yder Blätterkranz die 
Spitzen der Blätter nach Unten richtet. 1 
J  2,11." 
""5 "   
ä" QWJWJRWRMY   ' "u 
   z  {Ä 
  
 ' Im Athenäus (Deipnosoph. XV. 16) heisst es: Das Bekränzen bezeichne 
91m gewisse Vefvßnsiändigung (16 öä Gräqzszv azlvfgmalv rwa Gnlmwsi). Es 
erhellt aus der ganzen citirten Stelle des genannten Schriftstellers, dass bei 
den Griechen das Kranzwesen eben so vollständig künstlerische Ausbildung ge- 
funden hatte, wie jede andere ernstere und wichtigere ihrer Kunstbethätigungen. 
Athenäus zählt eine ganze Reihe von Kränzen auf, die nach Charakter und 
Bedeutung sich unterscheiden und belegt seine Klassifieation der Kränze mit 
Cltätten alter Dichter. Er kommt mehrmals darauf zurück. Es gab Kopfkränze 
(üfälßülwt) und Hälskränze (Önoävplaönzz), die zum Theil aus Lotus, wie bei 
den Aegyptern, theils aus anderen duftenden und erfrischenden Kräutern und 
Blumen gewunden wurden.  
nlsurözg (Yüno-Üvplozöag 
zzgl aroißsvsß lwrlvag 325951110.  
Geflochtene Halskränze aus Lotus 
Legten sie um den Nacken. 
ß 14A 
F  x (IQ 
w 
i! F f - 
 9'  V 
492i f 1. 
2„ 1'. n 
12.Juli 
Wie die Griechen auch hierin dem Vorbilde der Aegypter folgten, 
aus den häufigen Darstellungen auf Gräberwänden Aegypterls, wo 
ergibt sich 
den Gästen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.