Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die textile Kunst für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 125 in den Text gedr. Holzschn. und 15 farb. Tondrucktaf
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1666981
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1672101
434 
Viertes 
Hauptstück. 
stattet war, Während sich Spuren eines Architraves meines Wis- 
sens nicht vorgefunden haben, so dass hier wieder der Fries und 
der Architrav sowohl äusserlich, wie innerlich um die Cella herum 
Eins gewesen sein mochten; letztens {eine Reihe von friesähn- 
liehen jedoch zum Theil mit einem Epikranon (mit einem fortlau- 
fenden Stirnband) versehenen Reliefplatten, die Sir Ü. Fellows 
aus den Mauern von Xanthos gebrochen und mit allen vorher- 
genannten Gegenständen nach London gebracht hat. Auch diese 
halte ich wenigstens theilwcisc für Epistylien und erkenne beson- 
ders an den darauf enthaltenen Bildwerken einerseits die grösste 
Aehnlichkeit mit den bereits hinreichend und des öfteren bespro- 
chenen Thierfriesen der Innerasiaten, andererseits mit den Reliefs 
von Asses, nur dass letztere in schwarzer Lava bedeutend roher 
und im älteren Stile ausgeführt sind. Ein solcher Fries stellt 
i    
lwh   j    
  
i;  '   ßlwüßaüulljllßlyiMNßä   wzirßßfßhfljljiähßß  ä  ä Jäliff-Ävißüäyfjffjljjßfjfl! 
"Ilwvllßllaäßs-viläilillßäwwnillllllilßßßr 
  1  "M5 
   ß {mmlllllqßmwbmvß   WM, 
 mwxmß Q  h  E; 
Wlltiilllü lillhitmhkxh lrmluinnw Q1 um w" 
v'    Ü  
   N1 
M  Ä 
Gebälk des Tempels von Assos. 
dar: Satyrn, einen Löwen der eine Hindin zerreisst, Panther, 
Hunde, Stiere und Eber. Ein kleinerer desselben Stils zeigt Hähne 
und Hennen in treuester und doch stilgerechter Nachahmung der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.