Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die textile Kunst für sich betrachtet und in Beziehung zur Baukunst ; mit 125 in den Text gedr. Holzschn. und 15 farb. Tondrucktaf
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1666981
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1669310
Kunst. 
Textile 
Stoffe. 
Seide. 
155 
graphen und Symboliker, die dergleichen gewirkte. Ungeziefer und 
Kleiderbestien der Gegenwart Wieder schmackhaft zu machen be- 
müht sind, wobei es dann natürlich nothwendig wird, den Sala- 
Altes Seidengewebe (Manay 
Sassanidisch 
an geblicl 
oder 
1 Das Motiv des beigegebenen sassanidischen Seidengewebes erinnert bei- 
läufig bemerkt, in auffallender Weise an die bekannte Skulptur über dem 
Thore von Mykene und ähnliche Darstellungen auf ältesten Vasen. Vgl. Raoul 
Rochettc: Mämoires dßrchöologie comparäe in den Mämoires de l'Institut Royal 
de France. Tomd XVlI 211W partie.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.