Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in's sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1021104
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1026109
436 
im Kampf mit zwölf Giganten, gestochen von dem Meister 
von 1466 1). Ferner hat Michelangelo Arbeiten des 
Hercules dargestellt: wie er den Löwen zerreisst, den 
Nessus erdrückt und die Hydra erlegt, drei Zeichnungen 
auf demselben Blatt in der K. Sammlung von Handzeich- 
nungen in Buckinghamhouse 2); ausgeführt aber in Relief 
ist von ihm der sogenannte Kampf des Hercules und 
Theseus mit den Centauren, eines seiner frühesten Werke 
in CasarBonarroti zu Florenz 3). Zuletzt sei noch die 
Gruppe erwähnt: Hercules und Cacus vor dem Palazzo 
vecchio daselbst von Baccio Bandinelli.  Doch ist auch 
die römische Schule nicht zurückgeblieben mit solchen 
Darstellungen. Von Raphael selbst sind drei Compositionen; 
Hercules drei Centauren bekämpfend, den Antäus und den 
Löwen erdrückend 4). Sechs Herculesarbeiten sind im 
Palast del Te zu Mantua in Fresco ausgeführt nach An- 
ordnung des Giulio Romano 5). Vier Arbeiten hat Marc 
Antonio nach eigener Erfindung in Kupfer gestochen mit 
der Aufschrift: divo Herculi 6). 
Auch in Deutschland sind, obwohl nicht so häufig, 
solche Aufgaben ausgeführt: namentlich in Gemälden 
Hercules im Kampf mit Antäus von Hans Baldung Grien T) 
1) Ein Abdruck ist in Wien; ein anderer war im J. 1835 im Besitz 
des Kunsthändlers Woodborn, Waagen Kunstw. u. Künstler 
in England Th. I. S. 450. 
2) Passavant Kunstreise S. 236. 
3) Cicognara Stor. d. scult. P. II. Tav. 59. T. V. p. 125. 
4) Die erste ein Federentwurf in der Florent. Gallerie, die beiden 
andern durch alte Kupferstiche erhalten, s. Passavant Rafael 
von Urhino Th. II. S. 485. 648 f. 
b) Vergl. Pass av ant a. a. O. Th.I. S. 585. n. 30-32. Th. II. S.649. 
6) Bartsch Peintre grav. T. XIV. p. 221. n. 289-292. Pas- 
savant a. a. O. Th. I. S. 573. n. 20-23. 
1') In der AbePschen Samml. zu Stuttgart, Waagen Kunstw. u. 
Künstler in Deutschland Th. II. S. 212.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.