Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1028116
49 
als urania 1) zu. Von den letztern sind es namentlich die 
Winde?) und ganz gewöhnlich die Luna, welche durch den 
sie kreisförmirr umwallenden Schleier von der Diana sich 
unterscheidet E): so sieht man sie auch auf einer merk- 
Würiligen christlichen Lampe, von der weiterhin (S. 47.) 
die Rede sein wird. Ferner die Nacht 4), Aurora 5)  
diese drei auf einem Sarkophag mit der Fabel des Endy- 
i.) Auf einer antiken Paste im K. Museum zu Berlin, Tölken 
Erkl. Verzeichn. KLIII. n. 451. S. 139. Venus auf dem Zeichen 
des Krebses reitend in einem Endymionrelief im Vatican, b. Ger- 
hard Ant. Bildw. S. 285. Taf. 40, 1. Beschreib. Roms II, 2. 
S. 183. n. 62. O. Jahn Arehäol. Beitr. S. 67. vergl. S. 56.  
Ebenso als Andeutung des I-Iimmelsgewölbes ist die Schildkröte 
Symbol der Venus nrania, s. Gerhard Ueher Venusidole in 
d. Philol. u. histor. Abhdl. der Berl. Akad. Jahrg.1843. S. 320. 
Taf. II, 3. 
2) Einer der Passatwinde auf der farnes. Onyxschaale im Museum 
zu Neapel, Gerhard u. Panofka Neapels ant. Bildw. Th. I. 
S. 392. Uhden in den Hist. philos. Abhandl. der Berl. Akad. 
1835. S. 497. mit Abbild. 
a) O. Müller Handb. der Archäol. der Kunst S. 400, 2. 3. Aufl. 
S. 648. O. Jahn Archäol. Beitr. S. 56. Die Luna mil: dem 
sie kreisförmig umwallenden Schleier, der Sichel über dem 
Haupt und der Fackel in der Linken auf einer Gennne der 
barberinischen Sammlung bei Causeus Roman. Mus. T. I. Seet. I. 
Tab. 39., so wie auf einem Aniethyst im K. Museum zu Berlin 
s. Tölken Erkl. Verzeiehn. Kl. III. n. 824. S. 175. 
4) S. unten S. 52. 
b) Aurora ein Boss anschirrend auf einer antioch. Münze des L. 
Verus bei Eckhel Descr. numm. Antioch. Tab. VII, 2. Ger- 
hard Ueber die Lichtgottheiten auf Kunstdenkm. (Phil. u. bist. 
Abhdl. der Berl. Akad. Jahrg. 1838.) Taf. IV, 7. Aurora auf 
einem Sarkophag mit der Fabel des Endymion in den vatican. 
Magazinen, nach Braun Ant. Marmorwerke Dec. I. S. 10. 
Dieselbe wird vermuthet auf einem Sarkophag mit der pro- 
metheischen Menschenbildung im Museum zu Neapel, s. S. 50. 
Anm. 6.; so wie auf einer etrusk. Todtenkiste im Berliner 
Museum, s. Panofka in dem Verzeichn. der ant. Bildhauer- 
werke des K. Mus. in Berlin 1845. S. 49. n. 15. 
Piper, Mythul. 
Symbol 
chr. 
Kunst.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.