Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1034894
727 
Germanus als Helfer in Seegefahr II. 
429 f. 
Ghirlandaju, Domenico I, 322. 327. 
489. 494. 11, 182. 
Gieseler I, 99. II, 59H. 
Giutto I, 40. 41. 400. II, 21. 32. 34. 
39. 107. 181. 451. 647. 
Goethe I. 59. 508. II, 41. 139. 276. 340. 
489. 561. 671. 681. Goethcfsche Samm- 
lung, s. oben S. 722. 
Goldene Bulle 1, 239. 
Gott: Bild desselben I. 115. (ll.-Vater 
mit dem Gekreuzigien in den Armen 
II, 192. G. genannt Jupiter I, 140 f. 
Gratian entfernt den Altar der Victoria 
I, 169. Münzen desselben mit der 
Victoria 178. 179. mit dem Hercules 
133-136. mit derlRoma u. der Tyche 
von Constantinopel I1, 611. 612. 
Gratien, im 16. Jahrh. Sc. I, 312. 314. 
Zeichn. 325. M. 331. 
Gregor von Nazianz I, 179. 454. II, 
10. 32. 59 f. 91. 593. G04. 
Gregurvon Nyssa I, 119. 223. 11, ll. 93. 
Griechenland: Münzen u. Med. 19. 
Jahrh. I, 411. II, 665. 
Grimm, Jac. I, 51. 120. 157. 251. I1, 
148. 170. 209. 301 f. 329. 331 If. 339. 
470.. 
 Wiih. 1, 101. 455. II, 424. 
Grüneisen I, 5. 114. 
Hahnenkampf I, 355 f. 
Harmonie der Sphären II, 245-276. 
702. 
l-Iarpyien, Kampf mit den 1, 434. 
HebePs Alemann. Ged. 11, 563 f. 
Heidenthum: Wvise, Dichter u. Helden 
desselben als Vorläufer des Evang. 
1, 419-421. 
Heidnische Formeln in altchristl. Grab- 
schr. l, 195. 
Heinrich 11. K. vonDeutschland, abgeb- 
in gleichzeitigen Min. II, 632-635- 
seine Morgengaba (ehem. im Michae- 
liskl. zu Bamberg) 153. sein Mantel 
(ehem. im Dom zu Bamberg) 69. 
143. 172. 
I-Ieinriclfs 11. K. von Frankreich Grah- 
mal 1, 312. 
Heldenä die neun starken I, 417. 423. 
Helena, die Erscheinung der, den 
Sehiiffahrern verderblich 11, 414 f. 
in einem altchristl. Bildwerk 418. 
Hemera 11, 351 f. 
Heraciius 1., Münzen des I, 182. 
Hercules am Scheidewege I, 426-433, 
H. auf röm. Münzen 133-136. Ar- 
beiten des H. in antiken Se. II, 493. 
575. (Raub der Hesperideniipfel 1, 
67-71. Dreifussraub 71.) desgi. 
in Sc. u. M. 15. u. 16. Jahrh. 435- 
437. Säulen des H. auf neuern M. u. 
Med. 437-439.  H. verglichen mit 
Simson 131. 157. mit Jonas 131 f. 
H. Typus des David 157. Typus 
Christi 128i 40Bf. ethischeAllegorie 
der Arbeiten des H. 15. Jahrh. 426. 
insbes. des Kampfes mit den Harpyien, 
M. 16. 17. Jahrh. 434. 
Herder I, 31. II, 374. 
I-Iermae Pastor I, 345. 
äpuvyvsih 17;: Cwypagozßeyq, Handbuch für 
grieeh. Kirchenmaier I, 305. 419. 
485. 11, 84. 335 f. 396. 445. 447. 
450. 536. 637. 
Herodes d. Gr. II, 581. 
I-Ieroen I, 121-138. 409 -446. 
Herrad von Landsperg, Hortus delicia- 
rum der 1, 26-28. 240-242. 383. 
s. oben S. 721. unter Strassburg. 
Hesiod I, 106. I1, 44. 52. 313. 348. 
351. 433 f. 481. 490. 704. 
Heures (Horae) Gebetb.  
I, 392. 402. 490. 502. II, 176. 183. 
191. 
Hieronymus I, 93. 304. 405. 478. II, 
10. S8. 94. 204. 205. 382. 421. 512. 
589. 605. s. Abfahrt von Rum, Min. 
II, 63011 
Hilaritas, Figur der II, 690. 693. 695. 
Himmel, der II, 44-52. 66-81. 104- 
109. 111.  
Hieb, Scenen aus s. Leben II, 445. 
Hirt, ein, mit einem Schaaf auf den 
Schultern 1, 80-86. der gute H. s. 
oben S. 725. unter Christus. 
Hiskia, Bild des 11, 151. 
Historia scholastica des Petrus Come- 
stur I, 143. 150. 154.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.