Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1033397
577 
die Tyche von Antiochien in ganzer Figur mit dem Orontes 
zu ihren Füssen nach der vorhin erwähnten Gruppe, 
und die 'l'yche von Laodicea als Brustbild 1). Auch die 
Figuren von Ländern finden sich auf Gemmen, wie die 
Africa als Brustbild mit dem Kopf eines Elephantenfelles 
über der Scheitel 2), und das Land Acgypten als eine am 
Ufer sitzende weibliche Figur, welche den linken Arm 
auf den Kopf des Nil stützt und die rechte Hand auf einen 
Korb legt, aus dem drei Aehren hervorragenß). Vor- 
nehmlich aber auf Münzen der Kaiserzeit die Figuren der 
Provinzen,  insbesondere auf Münzen Hadriaifs mit 
Bezug auf seine Reisen in alle-Länder des Reichs und 
die dort gespendeten Wohlthaten, so wie auf Grosserzen 
Antonirfs des Frommen vom J. 139, dem sie zu Ehren 
seiner Adoption goldene Kränze darbringen 4). 
Eben diese Zeit ist reich an Compositionen von ge- 
schichtlichen: Gehalt, worin solche Figuren verflochten 
Chr. im K. Münzk. zu Wien, nach Arneth Beschreib. etc. 
S. 6. n. 46. 47. Der Kopf der 'l'yche mit. Thurmhronc hinten 
verhüllt, namentlich auf [ihünicischen Münzen, von denen 
zwei Tetrarlrachmen aus Aradus vom? J. 129  128 und 
108-107 und eine 'l'elradrachmc aus Sidon vom J. 107-106 
v. Chr. in der K. Sammlung zu Berlin sind, unter den ausge- 
legten M. n. 406. 407. 404. s. Pinder S. 83. 82. 
l) In der K. Gemmen-Salnnil. zu Berlin, Kl. III. n. 1387. 1386. 
Tölken Erkl. Verzeichn. S. 237.  
2) Ebendas. n. 1383. S. 236. Das Brustbild der Africa auch auf 
einem Chnlcetlon im K. llliinz- und AnLiken-Kab. zu Wien, 
Arneth S. 82. n. 38. 
a) Auf einem Jaspis zu Florenz, Gori Mus. Florentv. T. II. p. 100. 
Tab. LII. 
4) Eckhel Doctr. nunnn. T. VI. p. 486-501. T. VII. p. 4-11. 
Eine Uebersicht "der auf rümischemMünzen vorkommenden 
Darstellungen der Länder" mit Angabe ihrer Kennzeichen ent- 
hält die Numismat. Zeitung von Leilzmann, 1840. N0. 18. 19 
s. 137 n:  
My t] 
Symb 
nst
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.