Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1032358
Alten von Meer umflossen darstellt: es sind dies nament- 
lich die Ausgaben zu Bologna (angeblich) 1462 1), ferner 
zu Ulm 1482 und 1486 2): in der vorletzten nennt sich in 
der Ueberschrift dieser Charte als Verfertiger des Holz- 
schnitts „J0hannes Schnitzer de Armssheim" 3). 
1) Daraus ein Facsimile der Köpfe des Aquilo, Septentrio und 
 Circius bei Dibdin 131m. Spencer. Vol. II. zu p. 300. 
2) Die beiden letztern sind in der _K. Bibliothek zu Berlin. Aus 
der ersten von beiden sind die "Köpfe des Africus und Vulturnus 
in Holzschnitt abgebild. bei Dlibdin l. c. p. 304. 
a) Dagegen ist die Windrose bei Peter d'Ailly und Reisch (s. vorhin 
S. 464. Anm. 6. 7.) nur mathematisch ausgeführt mit Angabe 
der Namen der Winde ohne Andeutung einer menschlichen Figur.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.