Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1032146
452 
oben und unten sind blasende Köpfe vorgestellt, auf dem 
Schiffe ist man sehr geschäftig, Jonas ist eben über Bord 
geworfen,  man sieht ihn dann noch einmal in betender 
Haltung, während der Wallfisch naht ihn zu verschlingen.  
Auch ist noch die Scene aus der Offenbarung (7,  
wie die Winde von den Engeln zurückgehalten werden, 
dargestellt von Dürerx unter seinen Holzschnitten zur Apo- 
calypse (1498)1): die vier Winde erscheinen oben zu 
beiden Seiten als blasende Köpfe, darunter ihre Engel 
mit Sehwerdtern, denen ein in den Wolken schwebender 
Engel mit dem Kreuz Befehl giebt; zwei jener Engel be- 
drohen die beiden untern Winde, welche herabwärts gegen 
die Erde blasen, der eine holt sogar mit dem Schwerdt gegen 
den Wind zur Linken aus,  bei den beiden andern Win- 
den bedarf es dessen nicht, da sie nach oben blasend 
der Erde nicht schaden. Ganz dieselbe Composition, nur 
anders gewendet, hat Lucas Cranach in seinen Holzschnit- 
ten zur Apocalypse aufgenommen, die in dem Lutherschen 
Neuen Testament von 1522 sich finden 2). 
Wiederum sind die Winde in ganzer Figur gebildet 
in einer allegorischen Darstellung auf Tapeten im Museum 
Cluny, welche aus Arras stammend der zweiten Hälfte 
des 15. Jahrhunderts angehören 3). Im Hintergrund sieht 
man ein Schiff in Gefahr von den Wellen verschlungen 
1) Zuerst Nürnb. 1498. 2. Ausg. Nürnb. 1511., heidemal Bl. 7. a. 
Bartsch Peintre grav. T. VII. p. 128. n. 66. Heller Albr. 
Dürer's Leben und Werke Bd. II. S. 628. n. 1668. Ein Exemplar 
der zweiten Ausgabe ist im K. Kupferstichkab. zu Berlin. 
9') Septemberausg. Bl. bbJI. vers. Dccemberausg. B1. LXXVIII. vers. 
Heller Luc. Cranaclfs Leben und Werke S. 272. Beide Aus- 
gaben sind in der K. Bibliothek zu Berlin. 
3) Abgebild. bei du S0 m m erard Les arts du moyen üge. Album. 
Ser. III. Pl. 34; beschrieben von Guilhermy bei Didron 
Annal. archeol. T. I. p. 45. h.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.