Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1030309
268 
von Canterhnry zugeschrieben ist 1), jetzt unter den 
Werken des Honorius von Autun, zu Anfang des 12. Jahr- 
hunderts, sich findet?) Und hieraus ist sie im 13. Jahr- 
hundert in dem Spiegel der Natur des Vincentius von 
Beauvais excerpirt 3), obwohl er für sich der Annahme 
entgegentritt. Aber noch von einem Zeitgenossen desselben, 
dem Omons in einem französischen Lehrgedicht vom 
J. 1245, ebenfalls unter dem Titel Image du monde, wird 
die Harmonie der Sphären behauptet 4); er weiset sogar 
nach, in anmuthiger Dichtung, wiefern sie auch hörbar 
ist: die Kinder, sagt er, geniessen um ihrer Unschuld 
willen den Vorzug, diese himmlische Harmonie zu ver- 
nehmen,  so dass, wenn sie im Schlaf lächeln, dies in 
Folge des Verg-nügens ist, welches dieselbe sie empfin- 
den lässt. 
Diese ganze Ueberlieferung scheint aber den zeich- 
nenden Künsten gar keinen Anlass darzubieten: sofern 
Töne sich nicht malen 5), noch sonst sichtbar machen 
lassen. Aber überirdische Wesen, welche singen und 
spielen, lassen sich vorstellen. Nun ist zwar der Mythus 
 Es iindet sich in den ältern Ausgaben seiner Werke, ist aber in 
der Bencdictinerausg. (von Gerberon) nicht mit aufgenommen. 
Unsere Stelle ist Lib. I. c. 23. 
2) Honor. August. De imag. mundi Lib. I. c. 80. 81. (die Ca- 
piteleintheilung ist hier verschieden.) in der Max. Bibl. Patr. 
Lugd. T. XX. p. 975. col. 1. 
3) Vincent. Bellov. Spec. nat. Lib. XV. c. 26. p. 1108. Auch 
die vorhin erwähnte Stelle aus Isidor. Orig. ist von demselben 
ausgezogen in dem Spec. Doctr. Lib. XVI. c. 10. p. "1510. 
4) S. Notices et extraits des Mss. de la bibl. nation. T. V. p. 259. 
5) Hierüber sind einige Bemerkungen gemacht in der Einleitung 
eines Vortrags über die Harmonie der Sphären, den ich (im 
Auszuge aus der gegenwärtigen Abhandlung) im wissenschaft- 
liehen Kunstverein zu Berlin 15. Oct. 1849 gehalten habe, ab- 
gedr. im Deutschen Kunstbl. 1850. Jun.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.