Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mythologie der christlichen Kunst von der ältesten Zeit bis in’s sechzehnte Jahrhundert
Person:
Piper, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1027018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1028875
125 
Genesis 1). Man erblickt darin einen Schlafenden liegend 
und vor ihm den Sol, ein gekröntes Brustbild, welches 
Strahlen entsendet, ferner eilf Sterne und rechts die Luna, 
ein Brustbild mit der Sichel über dem Haupt, innerhalb 
eines nach oben offenen Kreises, ohne Strahlen. Es ist 
eine Darstellung von dem Traum des Joseph 2), den er 
seinen Brüdern erzählte; „siehe, sagte er, mich dänchte, 
die Sonne und der Mond und eilf Sterne neigeten sich 
vor mir" (l Mos. 37,  Wenn irgendwo, so ergab 
sich hier eine Pcrsonilication, ohne dass es mythologischer 
Vorbilder dafür bedurfte. In dieser Hinsicht ist es von 
Bedeutung, dass in derselben Handschrift die Personifi- 
cation ganz vermieden ist in der Scene, als Jacob vor 
Pniel vorbeikommt und die Sonne ihm aufgeht (1 Mos. 
32,  da erscheint sie oben in der Ecke des Bildes 
als ein Viertelkreis mit Strahlen 3).  Ebenso ist der 
Mond nur als Sichel angegeben, hingegen die Sonne als 
ein Gesicht in einem Kreise mit Strahlen in der Scene, 
wo Josua beim Siege über die Amoriter die Sonne zu 
Giheon und den Mond im Thale Ajalon still stehen hiess 
(Jos. 10,  in den Mosaiken von S. Maria maggiore 4) 
1) Ahgeb. bei Lambec. Comment. Bibl. Vindob. Lib. llI. Tab. 
XXIX. ed. Kollar zu p. 19. d'Agincourt Pitt. Tav. XIX, 9. 
2) Dieser Gegenstand ist übrigens selten auf christlichen Kunst- 
denkmälern dargestellt: die Darstellung findet sich noch auf 
dem silbernen Kreuz der Laterankirche bei Ciampini Vet. 
Monum. P. II. p. 46. Tah. XI. lig. 9.: vor dem schlafenden 
Joseph erscheinen die Garben, so wie Sonne, Mond und Sterne,  
hier aber nicht personilicirt, hloss in ihrer mathematischen Form: 
die Sonne als eine Scheibe (mit schwacher Andeutung eines 
Gesichts), der Mond als eine Sichel. 
3) Lambee. l. c. p. 16 sq. 'l'ab. XXIV. 
4) Ciampini I. e. P. l. p. 223. Tab. LXIII. fig. 2. Doch erscheint 
auch die Sonne ohne Andeutung des Gesichts, nur als ein Kreis 
mit Strahlen, in einer neuem Abbildung bei Valentini La
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.