Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
[Abaque-Aronde]
Person:
Viollet-le-Duc, Eugène Emmanuel
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1100478
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1105630
[ ARMOIRIES 'j  1178  
Lorsqub Fäcu est couvert de pals, de fasces, de bandes, de chevrons, etc., 
en nombre ägal, efest-ä-dire de fagon que l'on ne puisse dire tel ämail 
est 1e champ, on hlasonne ainsi : pallä, fascä, bandä, coticcf, clzezwonnä. etc., 
de tant de piäces et de tel ämail. D,Amboise porte pallä d'or et de gueules 
de sixpiäces (Hg. 57). 
57 
Wf!) l" W 
   
agir Jifv-Ä  
Qgqgi-gi  
 {MM 
 58 
H I," U!   WUfW U  1' 
 
60 
I I I _ 
illll. 
I I r" 
l" V 
V 
G5 
OQ 
R] 
6 I 
 
 
65 
o s 
WTW 1 
{.1 , 
W 
  
67 
"ÜFÜiMlNhÜWÜ 
a; 
 1L  
6 8 
.g.hä 
 
71_ 
53'913 
 
jgglmäiwfiäjifk mlillmjäffüw 
w 111,  M 
 1M w ullfdjx  m; 
QMNLMÜ. 1,1 
6 9 
rW H 
Ärffjjffg 
"W 
P545 RD. SCÜ, 
Si le nombre des palles excede celui de huit, on dit vergettä. 
Si le nombre des fasces excede huit, on dit burelä, de tant de piäces; 
si le bande excede celui de neuf, on dit coticä. 
Si les pals, les fasces, les bandes, les chevrons, sont opposes, c'est-ä.-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.