Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
[Abaque-Aronde]
Person:
Viollet-le-Duc, Eugène Emmanuel
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1100478
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1104146
 329  [ ARCHITECTURE ] 
les Romains, outre quelques ouvrages avancäs construits en bois, 151e- 
vaient souvent, le long des remparts," de dlstance en distance, des ächii- 
faudages de charpente qui servaient, soit ä placer des machines destinäes 
ä lancer des pxjojectiles, soit de tours de guet pour reconnaitre les appro- 
ches de l'ennemi. Les bas-reliefs de la colonne Trajane presentent de nom- 
ä Kiiälgiüäfijäf, 
5? v,   
  
   .-v-f:f1'fg 'l- x 
  IF   9  
5L Äääi"  
p Jnaää  
h V J "U "ÄKÄ VJ 
{in w f W i- 
breux exemples de ces sortes de constructions (fig.  Ces camps ätaient 
de deux sortes : il y avait des camps d ätä, castra wstzva, logis purement 
provisoires, que l'on älevait pour protäger les haltes pendant le coups de 
I.  A2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.