Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1000521
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1001276
Ventaille 
(Finteile). 
LZiÄÄÄJÄÄF-ßv-     65   
r Y  1 San Marte "(a a   halt die 
n'y-ß   Ventaille fur eine Art Visier; davon 
 x,    
ä 2a  kann aber, wenn wir unsre Beleg- 
ä  g stellen ins Auge fassen, gar nicht 
f  t die Rede sein. Sie wird geschlossen, 
 f     N noch ehe man den Helm aufsetzt 1). 
{      Man nimmt den Helm ab, bindet 
ä    aber die Ventaille nicht los, son- 
5-"55  lilääyä   
   u Q3 dern lasst sie bloss etwas lockern, 
      x sobald man essen will 2); im Kampfe 
a  r  wird einem der Helm entrissen und 
 V Q M dann die Ventaille erst gelöst 3); 
X33; Ä will man freier atlnnen, so bindet 
1 l   
ä  Jwp man dieselbe los 4), denn bei grosser 
 x  
 x  
ä  S 1) Durmars 10129: Cant la ventaille 
 J ä: I. u K5  0st blien fermee, Maintenant a eliainte 
  5  Pespee, Les  pueeles Paprochierent 
 2' i Qui son cler elme li laeierent.  Richars 
 l  E li biaus 2587: Clarisse li a la. uentaille 
   Lachie et son ieline li baille.  Elie de 
.1  Saint-Gille 2101. 
k    k i 2) Durmai-s 10526: Son cler elme li 
i,  ä deslaeha, Del Galois vos di ge sens fail- 
 le, Qu'il n'abat mie sa ventaille, Mais 
g "l v,  j- poi en fait deslaeier, Si quilporaboivre 
4   t et mangier, ll iait ses inains desarmer. 
a"  1T  3) Eree 979: Erec par le hiaunie le 
31'"  saclie; Ä force dou OlIlBf li esrache Et 
a  ' s  giäntäille li äleslacel-Eiom. della Chailr. 
ä  ÄFUrrj-j-   : ue ei par e iaume e sac e 
1 am  l 2112338122315 Ciiäeltiääheträämfifi {f 
ax   g la teste jus- 2740- Si li fet le hiäumä 
394g .  Iyr  ß  
ä 9'" - Ä l r Del" chief et eheoir l  t '11  
ßqäqig  g vo e  a van a1 e. 
  EI S Pere. 5880: S1 coiiiencent a deslaeier 
    Hiaumes et coifes et ventalles; 17889: Le 
21 m1 WFV ventalle li abatit; 35611; 41245.  Rom. 
Fig_-17- Grabmal de? Väilläiärlälflällßilßflpäßqüarl of de Troie 14097.  Gauvain 1178: Une 
Salisbury (1- 1226), in er a e ra am Salisbury. Ghaäne a desfrenlee Dont il ot Son ahne 
freme    (1182) Loi-s a. apres -j- lae trenchie Dont la ventaille estoit freinee 
 Rich. li biaus 4067; 5298.  Cf. Rom. de Rou 13939. 
4) Percev. 43154: ll 5st ä. mervelles grant eaut Et 1a calours tant li cousta, 
Que de son chief son elme osta Et sa ventalle aussi, por voir, Deslaea por vent 
i-ecevoir.  Phil. Mousques 5881: S'ot cascuns lascie la ventaille Pour avoir plus 
de livre alainne.  Vgl. Lanz. 1383: Und swer gewaefent dar kam, Den helm er 
in die liant nam Und lie die vinteilen nider.  Parz 256, 5 (s. S. 45, Anm. 5).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.