Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1000521
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1003347
Schlacht. 
YV-agenburg. 
251 
kommen, ruht sich aus, aber kehrt, sobald er erholt ist, sicher wieder 
ins Gefecht zurück  Von Beispielen feiger Gesinnung erinnere ich 
mich nie etwas gelesen zu haben, denn auch der in den englischen 
Chroniken oft erwähnte, Heinrich von 
Essex, der 1159 im Walliserkriege , 
das königliche Banner bei der Schlacht 1x 
von Coleshelle gesenkt oder gar fort-   
geworfen hatte, entschuldigt sich damit,  
er habe fest geglaubt, Heinrich H. sei r 
gefallen (Chron. Jocelini de Brakelonda v! 
p. 51). I  H ä 
Hin und wieder brauchte man, die ß   
Stellung in der Schlacht zu verstärken,  p l 
die Wagen des Trains, die dann zu  cf   
einer Art Wagenburg zusamlnen-  f 
gefahren wurden 2). Die Mailänder Ä 
hatten sogar ihre Wagen mit Sicheln 
läeschlagen lassen: um die EYStüY- iifiifiiäniiiftiiäiillihiliiiitlitff133i 
mung der Wagenburg möglichst zu gamma axpücaiiißtlialuil UDiVFBibLZH 
erschweren 3). 
1) Troj. 31552: Hector gewan sö witen rüm, Daz er einen graven höch Ab 
sime rosse nider zöch Und er dar üf saz unde spranc. Die schar durchbrach er 
unde dranc Durch ruowe bi der zite, Wan er was von dem strite Und von ge- 
drange müede gar. Uf der plänie Wunnevar Enthielt er verre dort hin dan, Biz 
daz er sine craft gewan Und allez sin gemüete wider. Dar nach begunde er aber 
sider Sich flechten in der vinde schar.  
2) Matth. Paris ad a. 1214 (die Franzosen vor der Schlacht von Bouvines): 
Dispositis aciebus infra ambitum bigarum et quadrigarum suaruin.  Guiart II, 
11106 (die Fläuninge 1304 bei Monz-en-Pelve): En pluseurs lieus leur charroiz 11a- 
lent, Au rengier inetent leur estuides; De chars et de charretes vuides Qu" a graut 
diligence ont atraites, Ont entre'us trois rengiees faites En tel sens par ordre 
Commune Que le derriere de chascune Est inis, si con nous estimons Ä l'autre 
les deus limons. Cil renc, ceo vois-ge tesmoignant Ne sont pas joignant a joig- 
nant, Quant parfaite est 1a route d'eus, Ains puet on 211er entre deus, Tant con 
ses trois rengiees durent, qui de lonc, a mon avis, urent Mil pas entiers et plus 
de trente. Li autre charroiz, a nfentente, Ordene si comme il devoit Au derrier 
bien cent pas tenoit, Tant iert leur route espesse et bele; Mes parmi ot mainte 
ruele Que de hardiz serjanz emplirent Cil qui 1a bataille atendirent. 
3) Ann. Mediol. Lib. Tristicie 18 ad a. 1160: Secundo ergo die mensis Iunii 
Mediolanenses milites et pedites accepta poenitentia egressi sunt cum dueentis 
militibus Placentinoruni, qui venerant in occursum Mediolanensium, ad Sanctum 
Romanum ad Quintum valde baldaciter cum carocero et aliis plaustrellis centuni, 
quae Guitelmus fecerat, quae quasi ad modum scuti facta fuerant et in fronte et 
in giro erant circumdata incidentibus ferris factis de falcibus predaiiis, eo animo 
et ea intentione, ut cum imperatore et eius exercitu dimicarent. In prima atie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.