Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1000521
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1002563
Armbrust. 
173 
des Fulcherius Carnotensis war noch 1097 den Franken der Gebrauch 
der Armbrust völlig unbekannt, und sie flohen vor den Türken, die 
so bewaffnet waren. Im J. 1139 auf dem zweiten lateranischen Concil 
wird mit dem Bannfluehe bedroht, wer gegen einen Christen diese 
gefährliche Waffe anwen- 
det1). Aber noch um das s-YSX 
Jahr1184wurdedieArmbrust   
in Frankreich nicht ge- die A;  1  
brauchhbliemandwusstemit   k a  
ihrumzugehen2). UndGuiart  ä llfi M" 
erzählt zum Jahre 1191, dass W71  
damals der Gebrauch dieser X 
Schiesswaiife erst aufgekom-    
menundvonRichardLöwen-   
herz zuerst in Frankreich "y 4   
eingeführt worden sei 3). Zu g,  
AnfangdesdreizehntenJahr-  sw) n!  1 ä 
hunderts ist sie in Deutsch-      
land ganz bekannt und wird  "x 3' M  ,  
wiederholt von den Dich-  I?) Ü  
tern erwähnt. J e schwerer  
der Bogen zu spannen ist, x Y, 
desto weiter trägt, desto 
kräftiger  der Schuss der Miniatm-Fiiigi- gäelislivrvlgbäliliaiiariliilliälnzlu Prag. 
Armbrust. Gewöhnlich zog 
man mit der Hand die Sehne auf. Wie die Abbildungen (vgl. Fig. 73) 
zeigen, War am oberen Ende der Armbrust eine Art Steigbügel 4) aus 
Eisen angebracht; wollte man den Bogen spannen, so stützte man 
die Waffe auf die Erde, trat mit einem Fusse in den erwähnten 
Bügel und zog die Sehne herauf bis über den Haft (die nuz 5), 
1) Conc. Lateranense II, Oan. 29.  
2) Wi1h.Brito, Phil. II (Dueh. V, 115): Francigenis nostris illis ignota. filebus 
Res erat omnino, quid balistarius arcus, Quid balista. foret, nec habebat m ag- 
rnine toto Rex quenquanm, sciret armis qui talibus uti.   
3) Wilh. Brito, Phil. V (Duch. V, 156): Ut qui Francigerüs balistae prnmtus 
usum Tradidit, ipse sui rem primitus experiatur.  Guiart I, 1441: Venuz estoit 
nouvellement Des arbalestes li usages. Eichamt qui de tiex faiz iert sages T0111? 
soit-il d'autres aportä, Si eon les chroniques desqueuvrent. 
4) Joinville 243: Li Sarrazin nous virent mettre piä 611 Tßstriel" des arbalßstßs- 
5) Parton. 725: Sam üz der nüzze vert der bolz; cf. Troj. 3922.  Troj. 31832: 
Man seit daz in ein fürste wert Mit einem phile erschüzze, Den snurren üz der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.