Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1000521
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1001846
Turnier. 
Einladung zum 
Turnierpreis. 
101 
(zum Jahre 1215) hat uns ein solches Einladungsschreiben, das die 
englischen Barone an Wilhelmus de Albineto richten, mitgetheilt: 
"Robert, Sohn des Walter, Marschall des Heeres Gottes und der heiligen 
Kirche, und andere Grosse desselben Heeres entbieten dem Walter 
(sie) de Albineto ihren Gruss. Ihr wisset wohl, ein wie grosser Vor- 
theil für Euch und uns Alle darin liegt, die Stadt London, welche 
unser Zuiluchtsort ist, zu bewahren, und wie schmählich und schädlich 
es für uns wäre, wenn wir durch unsere Schuld sie verlören. Wisset 
auch gewisslich, dass uns gemeldet wurde, wie es Einige giebt, 
die nur Warten, bis wir besagte Stadt geräumt haben, um sie dann 
plötzlich in Besitz zu nehmen 1). Deshalb haben wir nach gemein- 
samem Beschlusse, was am Montag nach dem Feste der Apostel Petrus 
und Paulus zu Stamford begonnen wurde, bis zum Montag nach der 
besagten Octave vertagt (6. Juli- 13. Juli). Es war aber ein Turnier 
bei London zwischen Pruera de Stanes und Hundslowe und das ver- 
anstalteten wir zu unserer und besagter Stadt Sicherheit. Deshalb 
meldenwir Euch und bitten Euch dringend, dass Ihr zu besagtem 
Turniere mit Pferden und Waffen so vorbereitet kommet, damit Ihr 
Ehre davon habt. Wer das Beste da verrichtet, der erhält einen 
Bären, welchen eine Dame zum Turniere geschickt hat. Lebt wohl." 
Es scheint, dass immer der Preis sogleich mit bekannt gemacht wurde. 
Sehr werthvoll war derselbe in der Regel nicht, gewöhnlich ein 
Sperber?) oder ein Habicht, vielleicht noch ein Paar Windhunde  
Zuweilen wird dem Sieger auch noch ein Kranz, ein Gürtel und eine 
Tasche versprochen, die er von der Königin erhalten soll 4), oder ihm 
les plaignos furent belos Entre 1c custel as Puccles En Vallcdon fu fiancös. 
Premiers s'est Tristans zwancös Devers Valedö 10 üaneo. Le rois de Montesclßir 
sßmvance Qui le fiance (l'autre 192,112: Puis ont de] terme pris esgart, Si fu 5b 1111 
mois estnblis, Et ]i rois s'est d'i1uec partis. Si a ses mesages tranlis Tot maintonant 
peu" le pais, Par les marces et 133,1" 1'E(mäpire Por le tornoi crier et dire.  
Lanc. I, 16468: Dat hi sal enen tornoy, sunder waen, Ln die beemde van Kameloet 
doen slznen Olaten  dach, sonder sage, Na sinte Marien Magdalenen dage. 
1) Es bezieht sich das auf den Krieg der Barone gegen König Johann. 
2) Dälnantin 206.  Durmars 2016; 2323; Une perce tote doree Avoit drecie 
en 111i 1a pree, Sor 1a perce ot  espervier Bel et plaisant trestot muier. 
3) Reinfr. 6960: Der hof alsö gesprochen stät, Daz man dem besten mit dem 
Sper Git mit ritterlicher ger Ein habch mit zweien winden. 
4) Chevalier a 1e mance 238: Uns cris fu cryäs sans atente Que ciens qni le 
mieus jousteroii; .1 esprivier emporteroit Tout bhxnc de sa. droite nature, Corone, 
aumosniere et gainture Qne 1a roinne li (lonroit.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.