Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-995805
Stühle. 
bewahrt und (lürfte nach Lindis Aussage noch zum Theil aus dem 
11. Jahrhundert herrühren (Mitth. d. k. k. Comm. XVHI, 203. Abb. 
S. 196). Als Muster eines 
 ßiiiiilvxi Faltstuhles theile ich 
Wwffä Fi  21 die Abbildunw 
 de? sogenannten Thro? 
 gojf wäge a nes König Dagoberts 
Ö  nach P. Lacroix, Les 
(l Wg w X-  arts et les metiers au 
, ' moyen-äge, mit. Ein 
 XQ (QX  X ß reich geschnitzter Stuhl 
W   mit Rücklehne ist auf 
 Ä if der Wartburg zu ünden; 
  [  abgebildet. Eine schöne 
Fig. 2-2. Bett. (Nach H. Weiss, Costümkunde.)  Bank mit Rücklehne, 
bedeckt von einenl 
Banklaken, ist von Herrad von Landsberg im Hortulus deliciarum 
dargestellt worden. Engelhardt hat diese Miniatur auf Taf. IV ab- 
gebildet (s. Fig.  
 [ff Dieselbe Tafel 
[7  K bringt Umrisse 
x XXX    
,_z f  S.  XXXX eines Sessels mit 
 j j  Behang undKissen 
 Y und zweier Falte- 
   
  m stühle mit den zu- 
;   
ßßy  gehorigen Fuss- 
 x schemeln, sowie 
  einen reich ge- 
   schmückten Thron 
h s  ä   
:lvgääfäigg f, , h mit Kissen und 
f iäääiä. ktl X X  Fussbank. Andere 
  _  gläßäfä solche Thronsessel, 
 zum Theil mit 
ä ä   schöner Drechsler- 
I   w- Aaäßßeät"  71g. arbeit verziert fm- 
 ,-V 36V,  "ü; ;  l 
äS-mkvnuv",  den Wir auf alt- 
"Wäfliqu     italienischen Ma- 
Flg. 2B. Bett. (Nach H. Welss, Costumkunde.) donnenbildern.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.