Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-995361
Burgthor. 
zumal wenn ihrer nur wenige waren und diese allein den Angriff 
abzuwehren bestimmt wurden 1). 
  "Wißhüs" 2) scheint 
  mir die deutsche Be- 
 :  Zeichnung für Thurm. 
 [im   1;;  g; Vielleicht hat man 
  i   dm  
 E1 i; [ist thürme Wichius er ge- 
v-"Ifßäl  7-31  ff; Mehr;  IN    
i (wir, ftztlimxi nanntund'l'hur1ne1n1 
 1' wir e: iii' v; M:  
Im" ili ltwhiiliäir engeren Sinne nur 
itläxe  Iliilulli     
iixrgwäiv  j,   die hohen Bergiriede. 
itiilliii i"!  ii  11'    IWFBYEIELVP-iiIHÄiÄ-iit Wenigstens nennt 
  C 
pxilxiiggw  Wolfram (Pim- 1831 
wir?" 1x1i5w"     21'" M    3.; .1   , 
xßxirt  111i _ Wljgfefßl-gln? rtiiriiigi:   24) „Turn oben ke- 
rrw-H-111;Viailiqirwiir    iiivwng  Cwitlirhilk {t  hA  
dwig; {für H; an ü   Mm I1WWBXFLELFXÄELEI. melld, BIl,W1C US, P61; 
WM, m. unhyx d,  m41 KM 2.. Aug,"  Nil"!   b, VW      
 äiüiiäilkikmlrikiuüits; : vilußsiäigiiill"   ".1  frltvarker" 111591111111" 
 y  "1     MM, äifxiwxilsrÜiiixiviy Kwrtxhlwäxgnt, eir-f   
  me und Wikhäuser 
 Wizmiziäw F" '16    " t "ilä-"mlßliäir.     
w" "iiirß"  Äliiimmi   11 s   14' neben elnander. 
   X  D h  h t 
  1-1314-5- riä-e P 81' S0 W40 ß 8 
Fig. 9. Thor Saint-Jean zu Provins. Aeusseres. lllnäit derganzenver- 
t ei igunvslinie war 
D 
das Thor; gegen dies wurden besonders die Angriffe gerichtet und es war 
für eine Burg immer ein Vortheil, wenn sie nur einen Eingang hatte 3). 
Da sich aber sehr häufig unter dem Schutze der Burg Leute an- 
gesiedelt hatten und so allmälig Städte erwachsen, so mussten auch 
die durch Mauern befestigt werden, und da war es denn nicht gut zu 
vermeiden, dass mehrere Thore den Mauerring unterbrachen. S0 hat 
1) Annales Oolonienses Maximi ad annum 1217: Ante frontem castri (Pere- 
grinorum) due turres ediflcantur de lapidibus quadris tante quantitatis, ut 
lapis unus vix a, duobus bubalis in curru trahatur. Longitudo turris 
centum pedes habet et amplius, latitudo turris septuaginta, quatuor. Utraquc 
turris duas habet testudines, secundum quaß altitudo disponitur. Inter utramque 
turrim murus novus consummatus est et miro artificio equites armati ascenclere 
possunt et descendere per gradus intrinsecus.  Oberti Annales Januenses 1171: 
'l'urris de Via, regia que siquideln est rotunda et in circuitu pedes 68 et debet 
edificari altitudo illius usque in brachia 80 et murus in circuitu ipsius brachia. 60. 
2) Parz. 351, 26: A1 -ir porten Wärn vermüret Und a1 ir wichüs werlich.  
Eneit p. 191, 28: Die dä. Wären üf dem wichüs.  Servatius 81: Daz vil tunkelen 
schaten Diu wichiuser bären Sö vil ir dä, wären Berihtet W01 mit türmen.  
Troj. 12370: Ir banier si clä stiezen Üf diu wichiuser höhe enbor. 
3) Lanceloet, Einl. XXIX.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.