Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-999523
442 
Fahrende 
Leute. 
zusammen, Musikanten, Sänger, Akrobaten  und fahrende Leute aller 
Art, die von der Milde des Hausherrn und seiner Gitste das Beste er- 
warteten 2). Gewöhnlich werden sie alle mit dem gemeinsnnien Namen 
histriones oder joculatores bezeichnet. Lambertus Ardensis (Hist. C0111. 
Ard. XCI) unterscheidet zaber mimi, scurrae und joculatores. Mario- 
netten-Theater waren damals schon bekannt (baustelz s. S. 4113, Anm. 2), 
und J. O. Westwood theilt aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts 
(1338-44) eine llliniatur mit, die der Handschrift des Roman d'Ale- 
Xatndre in der Bodleienzt entnommen ist (Archaeol. J ournul V, 198), und 
w: 
Ä  x   x"; 
 X  Önxxxa- ß 
  f 19 X xx-  
Fig. 104. 
Jongleure. 
auf Welcher wir dies Spiel ganz deutlich dargestellt sehen. Einige Jocu- 
latores machten niaskirt ihre Scherze 3), andere verstanden sich auf 
Kunststüeke. Einer konnte auf Kugeln laufen, wieder ein Anderer 
ringen und ein Dritter springen 4). Da gab es Leute, die durch ihre 
halsbrecherische Kunst die Zuschauer in Erstaunen setzten (Fig. 104, 
nach Strutt S orts and Passetilnes. So erzählt Joinville von drei 
Jongleuren: dild sich einen Teppichl hinlegen liessen, auf denselben 
traten, sich dann überschlugen und wieder auf dem Teppich standen, 
1) Ann. Basil. 1276: Basileanl quidam oorpore debilis venit, qui funem pro- 
tensum de czunynanili nmiolis ecclesie ad domum cantoris manibus et pedibus de- 
scendebat. 
2) Erec 2158 (bei Ereds Hochzeit): Die aller besten spilnmn, Die diu Wcrlt 
ie gewan, Und die meister wärn genant, Der was dä zehant Driu tüsent undc 
märe.  Dolopathos p. 36: Län väissiez maint parläor, Maint joäor, mzuint juglöor 
Gigucs et harpes et vieles, Muses, üäustes et fresteles, Tymbres, mbors et sypho- 
nies, Trop furent grans les melodies. 
3) Et. de Bourbon (Anecd. hist. N. 279): ad sin1i1itudinen1illorum jOCllltbtOflllll, 
qui ferunt fäcies depictas, que dicuntur artificia gallice, cum quibus ludunt et 
homines deludunt. 
4) UvdTürl. Wilh. d. H. p. 47: Etslich uf den kugeln gi, Daz si dem vueze 
sich nicht intseiten; Summeliche sich arbeiten Mit ringen, spruengen. an den 
lac fliz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.