Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-999463
436 
Posaune. 
Tromp eben. 
damit zu blasen, dass jeder Kriegsmann davon begeistert wurde; als 
alles nichts hilft, den unter den Töchtern des Lycomedes versteckten 
Achill zur Theilnahme am Kainpfe zu bewegen, bläst Odysseus 
auf seinem Horn das Signal zur Attaque, und sofort verräth sich der 
Jüngling"). Das wscalhornw) hat wahrscheinlich dieselbe Bedeutung, 
Dann wird uns noch das heidnische Horn (afr. cor sarrazinoisP) und 
das windische Horn 4) genannt. 
Den Hörnern ähnlich 5) ist die Posaune (busine, busune; air. bui- 
sine), ein metallenes gebogenes Blasinstrument, verwandt mit der alt- 
römischen buccinaö). Die Trompete (afr. trompesf) dagegen ist 
gerade von Gestalt (Fig. 103 a). Eine Art der Posaune oder Trom- 
pete sind die „Gresles oder Grailles" (wgraeilesjs), die besonders 
ihres hellen Geschmetters wegen zum Blasen der Signale verwendet 
werden; dann die „M0ienaus""), die mittelgrossen Instrumente, 
und die „grosses araines" 10), die grossen ehernen Blasinstrumente, 
1) Troj. 29475: Er blies däb bi der zite Als 0b man zbime strite Solt ilen 
iägenöte, Da manic veiger töte Gevellet solte werden etc.  
2) Braunschw. Reimchr. 3333: Pusinen unde scalhorn, D110 ir stimme gar 
vorlorn. 
3) Crane 1205: Da blis sö maneges knapen munt Der basünen incl heidensch 
horn.  Cleoln. 17283: Cors sarrazinois et tabours.  Godefr. de Bouillon 15008: 
Ci] cor sanacinois vont devont ly cornant. 
4) H. Georg 1495: Ouch manche Windisch horn helle. 
5) Troj. 27514: Genolnen hete er Tim dar in Ouch einen meister üz erkorn, 
Der kunde bläsen WOl daz horn Und was gar vollekomen des. Geheizen was 
Agirres der selbe pusünaere. 
6) Willeh. 360, 8: Aht hundert pusinen Hiez bläsen rois Kalopeiz. In sime 
lande man noch Weiz, Daz pusin dä wart erdäht, Uz Thusi die wären 
bräht.  Alix. p. 437, 26: Uamiraus fait soner  buisines '21 glas; p. 439, 24: 
Or a. fait ä Pestandart -ij- buisines soner Et si a fait ses homes raliier et sieres; 
p. 119, 9: Cors däxrain, buisines. 
7) Guiart ll, 2940: Lors r'o'1'ssiez trompes sonner, Cors, tabotlrz, Hageus et che- 
vrötes.  Enfances Ogier 5697 : Et grans buisines et cors et trompeours.  Godefr. 
de Bouillon 18901: Et im trompes d'argent dont cler furent ly son. 
8) Rom. de Troie 9767: Un gresle sone por apel, Meint Pentendirent qu'en 
fut bel; Vers lui se traient tex un -M-  Rom. de Brut 9406: Artus 5st S85 homes 
armer Sams cor et sans graille soner.  Chron. des Duos de Normandie H, 21458: 
Un graisle sonent por apel.  Gui de Bourg. p. 48: Liz oissiez soner plus de .M. 
olifans, Grelles et chalemiaus et buisines laruians. 
9) Rom. de Tr0iev16004: Lä, ot mainte enseigne escriee Sonent tant cor, tmnz 
meenel.  Alix. p. 109, 17: Oes moienaus souner et ces tzubors bondir. 
10) Cleomades 17281: I ot et cornes et dougaimes Et trompos et grosses axraines.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.