Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-995300
20 
Maohicoulis. 
Moucharabi. 
VZinnen werden gewöhnlich mit dem Namen Machicoulis bezeichnetl) 
(Fig. 6); die Gusslöcher heissen französisch Assomnioirs. Zuweilen 
     
wm M _aWam 
"lllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllliäigliififig beispielsweise die Ther- 
llllllllllllllllllilllllllllllllllllllllllllllliiiiäefeseieä   öfnungenein dieserweise 
30mm   das deutsche Wort ärker 
  ungefähr die Bedeutung 
  en m hiee 1" h W13" 
"llllllßllill!  ,  im  r 
Fig_ 6_ Mac,licoulis_ ihrei Ziiiiichstjaii Ollioriid 
h"b h  1' d t; 
versuchte aber auch durch Sculpturen die Ziniieiic IIOiliglIIESEäÖBTSHZ: 
schmücken und so den Abschluss der Mauer nach oben hin noch 
zierlicher zu gestalten 3). Viollet-le-Duc theilt (IV, 37 8) die Abbildung 
einer Brustwehr mit, die an der Kathedrale zu Beziers angebracht ist; 
da sind die Kragsteine mit plastischem Bildwerk geschmückt. Die 
Plateform mit den zugehörigen Zinnen wird als "wer" bezeichnet 4). 
Freitreppen führten aus dem Hofe oder aus der umfriedeten Stadt auf 
1) Vgl. über die Construction der Zinnen Viollet-Le-Duc, Diet. de TAreh. IV, 
374, über die der Machieoulis ebendas. VI, 196. 
2) En. p. 119, 24: Berfride und erkäre Macheten sie vile dir Bi einander gnüch 
nä.  Parz. 183, 25: Wichüs, perfrit, ärker.  Liet von Troje 4095: Ector eine 
frünt bat, Dez sie a1 umb die statt Zu den erkeren W01 bereitet waaren.  Wignl. 
p. 273, 36: Türne, berefrit, ärker Vil inne mäze stuont der Üf der müre 0b dem 
graben.  Troj. 25128: Vil erker üz gesehozzen Wären oben an der were, DaTr 
inne saz der schützen here Mit arembrusten und mit bogen. 
3) Herz. Ernst (alte Ausg.) 2043: An den Zinnen was ergraben Manich Werk 
meisterlich erhaben. 
4) Willeh. 96, 21: A1 die porte und Ädrobe die wer Bevalh er dem erlösten 
her; 96, 28: Vil steine kint unde wip Uf die wer trnoc iesliches lip Sö si meiste 
mohten erdinsen.  Fin. p. 136, 38: Die valporten heten Si üf gezogen Und 
giengen ze were stän.  Iwein 215: Der Wahter der der Were 13112112.  Brust- 
wehr: Diemer (im Mhd. Wtb. IV, 511) 368, 9: Sö lit daz here Oben am der brust- 
Wßfe; das. 313, 21: Diu brustwere darf niht sin Weder horn noch bein Noch Still 
noch Stein.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.