Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-997688
258 
Diasper. 
bedeuten 1). 
dass er in 
werde?) 
erwähnt, 
gefertigt 
Heinrich. von Neustadt preist diesen Steif und 
Krisa (wohl Krissa in Livadien) am besten 
Saidenstof des Germanischen Museums zu Nürnberg, 
Gold auf Roth. (Aus Hnlberatndt.) 
D i a. s p r e 
her , und 111 
Man könnte 
leitet Francisque-Miehel 
der Regel wird er auch 
an ein damastartiges 
von Öiaaavgov (zweimal Weiss) 
ausdrücklich weiss genannt 3). 
Gewebe denken. Zuweilen 
1) Alix. p. 512, 18: Le pale c'0t vestu, qui fu fais in Mälite, Descire et desfent, 
que ne vaut -j- capite. Vgl. S. 257, Anm. 13. 
2) Apoll. 19617 : Si würkent (in Saba) pliät und samit, Turkesporten und ca,- 
pit; 11761: Daz was der schoenste kapit, Der ie ze Krisa. wart geweben; 18788: 
Vil manic edel capit wart ouf daz gras gestrecket; cf. 17894; 538: Sin roc der 
was kapitin, Mit PLCLWBY pahnät sidin Meisterliche gezieret. 
3) Percev. 34747 : Un diaspre blanc. Cf. Durmars 6871. 6575. 2661.  Meraugis 
p. 229: Un blanc dyapre chier.  Cröne 29215: Sine kleider wären wiz    
Von einem diusper gesniten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.