Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-997156
Gürtel. 
205 
sischen werden gelobt 1). Die Borte wird mit goldnen und silbernen 
Spangen noch laeschlagen 2) und ist zuweilen bis drei Finger breit 3). 
An der Taille des Kleides wurde er durch kleine Ringe festgehalten 4). 
Auch gegen diesen Luxus eifert Etienne de Bourbon (Anecd. 
hist. N. 283): "die, grösste tadelnsivertheste Eitelkeit zeigt sich in den 
mit Eisen beschla- 
genen seidnen, sil-    
bernen , goldenen   Ü?  
oder mit edlen Ge-   Qgl rsäg 
steinen eingelegten  a l x    "T: 
Gürteln.  ..Schuld-    Ä   y, 
bar erscheint auch   rtl t 1,131!   77 
die Seltenheit und  V    {K611i   
Kostbarkeit der Ar-  l          1'  
beit; auf die Gürtel x A;    M y ,  Wlß  4x 
machen sie nämlich Aldi  lt  ä!  "'11   l! 
die Bilder von Lö-      x    wir 
wen, Drachen, Vö- .iÜ7i"V  Wo's)- N   i-  
geln und Aehn-        
lichem, bald gemalt, Fig. se. a: Miniatur der Pariser Minnesiuger-Handsuhrift. 
bald aus Silber oder iiialstätelie ärfäiieliiifäl ÜÄÄ Hälillliffielioiiiäofällt; 
GOld getrieben oder Kirche zu Fxauenrode bei Kissingen). (Nach H. Weisen, 
Costümkunde.) 
gegossen , deren 
Herstellung oft theurer ist und mehr kostet als das Material, und 
das Material wird an stolzer Pracht durch das Werk des Künstlers 
übertroffen. Wer diese Gürtel trägt, den werden dereinst die 
1) Flamenca 2247: Guillems ac una gran eorreia E11 la naaleta tota fresca Ab 
flnella (Pobra. francescha. 
2) Wigal. p. 24, 36: Daz diu spängel solden sin, Daz waren hier guldin Ge- 
Worht mit grözem Hize. Da enzwischen berl Wize Waren gestecket.  En. p. 60, 6: 
Da si sich mit gorde, Daz was ein türe borde Geworht als sie wolde Mit silber 
und mit golde.  Athis Cäk 67: Mit guotin gurtlin langin Mit türin vurspannin; 
D 162: Dä. hebe si sich in gegurt Mit eime beslaginin bortin, Inmittin und zun ortin 
Mit kleinen goltspangin Gevuogin, niht zu langin.  Erec 1639: Puis vest le 
bliaut; si se ceint D'un orfrois ä, un tor säastrainb.  Fierabras p. 62: Caint ot 
 Singladoire menuelnent ouvre; La boucle fu moult rice de fin 01' esmere. 
 Chev. as  espees 2668: Däme chainture apres se chaint A membres d'or sor 
soie blance. 
3) Frauendienst p. 257, 17: Dö ich daz röckel an geleit, Ein gürtel drier vinger 
breit Gurt ich über daz röckel da.  
4) UvdTürl. Wilh. d. H. p. 146: Den gourtil obir der krenke Vier reif inpor 
hielten, Des gurtel si do wielten, Dill her SiCh nicht 1i Zu m1.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.