Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger
Person:
Schultz, Alwin
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-994665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-995060
XVT 
Inhalts-Verzeichniss. 
 Frauenarbeiten 150.  Schneidern 151.  Spinnen und Wirken 152.  
Sticken 153.  Junge Mädchen am Hofe 153.  Anstandslehren für Damen 
155.  Vorbilder. Heilkunde 157.  Pfiichten der Hausfrau. Dienerschaft 157. 
 Zwerge. Narren 162.  Schlagen 163.  Anrede 164.  Schönheitsideal 165. 
 Ideal der Hässlichkeit 167. 
Capitel. 
Aufstehen am Morgen 168.  Baden 169.  Dampfbäder 172.  Waschen 
173.  Toilette 174.  Kämme. Spiegel 175.  Pflege des Haares. Falsche 
Haare 179.  Kopfputz 181.  Gebende 182.  Rise 184.  Gelbe Schleier 
und Gebende. Kronreife 185.  Schminke 186.  Strümpfe 187.  Schuhe. 
Unterkleider 188.  Hemden 189.  Lange Prunkärmel 191.  Bliaud. Pelz- 
rock 193.  Kleiderluxus. Französische Moden 194.  Bock 195.  Surcöt. 
Suckenie 196.  Godehse. Garnasch. Kürsen. Kursit 197.  Kurzbolt. Kittel. 
Juppe 198.  Schleppen 199.  Mantel 201.  Kappe 202.  Schmuck- 
sachen. Gürtel 203.  Broschen 207.  Tassel 208.  Ohrringe. Halsketten. 
Handschuhe 209.  Hüte 210.  Toilette der Damen 211.  Trauerkleider 
212.  Fächer. Baldachine. Tracht der Männer. Frisur 213.  Per-rücken. 
Zöpfe 214.  Geflochtene Bärte 215.  Rasiren 216.  Schminken. Hemd. 
Bruoch 217.  Hose 219.  Schuhe 220.  Stiefeln 221.  Schnabelschuhe 
222.  Rock 224.  Prunkärmel. Surcöt. Suckenie 225.  Verschiedene 
andere Männerkleider 226.  Sclavinia. Mantel 228.  Schmucksachen der 
Männer 229.  Geschnittene Steine 231.  Falsche Schmucksachen 232.  
Kofbedeckung 233.  Handschuhe 234.  Kostbarkeit der Festkleider 235. 
 Schellen. Hofkleider 236.  Kleiderluxus. Costüme der Ungarn. Anzug 
der Knappen 237.  Anzug der Kinder, der Narren 238.  der Zwerge, Ge- 
lehrten, Kaufleute, Fleischer und Bauern 239.  Ueberhandnehmender Kleider- 
luxus 245.  Darstellungen von Costümen 246.  Wichtigkeit der Siegelbilder 
248.  Stoffe. Seidengewebe: Pfeller 249.  Herkunft des Pfeller 251.  
 Bofu. Cambicolor. Capit 257.  Diasper 258.  Dimit. Premmit. Sa- 
mit 259.  Drianthasme. Kateblatin. Triblat 260.  Osterin. Cornit. Pliät 
261.  Purpur 262.  Sarumin. Siglaton 263.  Tyrat. Tire 265.  Ve- 
lours. Zendäl 266.  Wollenstode: Barragan. Biset. Brünät 267.  Bucke- 
ram. Burre. Byssos. Oamelin. Camelot. Dublet. Ferran. Fritschal 268.  
Galebmna. Girsens. Isanbrun. Molequin. Mustabet. Saben. Scharlat 269. 
 Schürbrant. Sei 270.H-Seit. Sindon. Stanfort. Tiretaine. Kläplut. Nazzat. 
Marel. Leinwand 271.  Pelzwerk 272.  Kaufleute 274.  Räuber. Geleit. 
Zoll 275.  Erlaubniss, Handel zu treiben 276.  Märkte. Messen 277.  
Hausirer. Juden 278. 
Oapitel. 
Mahlzeiten 280.  Zeit des ersten Mahles 281.  Zeit des Abendessens 
282.  Gemüse. Fleisch der Hausthiere 283.  Zahmes Geüügel 284.  Wild- 
pret 285.  Fische 287.  Pasteten. Beigeriehte 288.  Gewürze 289.  
Brot 290.  Kuchen. Nachtisch 291.  Dessert 292.  Aufwand bei den 
Gastmählem 293,  Küchenverwaltung 294.  Getränke: Bier 295.- Meth. 
Fruchtwein 296.  Französische Weine 297.  Südweine 301.  Chronik der 
Weinlesen 302.  Behandlung des Weines 304.  Wein. Möraz 305.  Würz- 
wein 306.  Cläret. Glühwein 307.  Gastereien bei Hofe 308.  Hoffeste 
309.  Diner 312.  Souper 313.  Tischtücher. Tafelgeräth. Töpferge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.