Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dictionnaire raisonné du mobilier français de l'époque Carlovingienne à la Renaissance
Person:
Viollet-le-Duc, Eugène Emmanuel
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-987330
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-989184
LANGE 
152 
prüs du fer, d'une Lrbs-pulile lhmnnc Lriungulai1'c. (le 1'131" est court 
ut lusangü. La figure 6 ' donne une lance dont lc fur, rcnllü au mi- 
lieu, est Lcrn1i11dp;u' une pointe; ncrvüc. Äu-Licssuus csl, LUlU llanuuc 
6 
j- 
ui en 
, y f X 
iivimfc un 
amis ne Il 
du: 
mai 
1x langues. Gus fers vourls ÜlvaicnL lbrgüs avec soin, 
cul pas llllidäilllllllljlll. il la hzuupc. XRElunL Lleslinä-s 
W  x 
WIWW      
MNWf Änwwm,    1 
        
w "hui?"  1M":  
qyiflffil y? 143g 5L   Äfäkwgfiääiwxä: 
"W 1e    T Vwirwkää" 
g i] 7;.      
ä ffk)   INH ( 
Fix 
 
 
"v 
E 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
(llfalu chou dirccl, il lfÜlilil. 
longue.  
La {iguru 7 präfscrllc doux 
pas nduussairz: que leur douille fül 
du ces fors 1h,- lunuc, moiliü LFexd-(fu- 
l hlanuscr. Bibliuth. ualium, 
"prcnlibrc uluitid du M110 siüclc) 
Roman 
de 
Truie, 
coulp 
par 
Bcuuisl 
de Sain 
xle- Mure
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.