Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Roth - Weiss - Blau
Person:
Graf, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1035108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1035660
Q3 
Das ist ein Motiv, ganz gewaltig und gross! 
Nun sehiessen Sie, Meister, nur unverzagt los! 
Du Kunstwerk der Neuzeit, entstehe, entfalt" dich! 
Ha, seht nur die Tiefe, wie wirkt sie gewaltig! 
Nun ziehen Sie ungeniert, bitte, vom Leder, 
S0 tief dieser Tunnel, so tief malt nicht jeder! 
S0! Nun noch der steile, einfüssige Einschnitt! 
Und an dem Portale recht deutlich der Steinsehnittl 
Die Lokomotive! Bald wär" mir's entgangen: 
Jetzt hier noch vom Bahntelegraphen die Stangen! 
Ganz vornen noch zwei! Ihren lilalstock herbei! 
Hier, mitten durchs Bild!" Herr Stampfer wird wild, 
„S0, sehen Sie, so!" Herr Weiss er macht:  
Der herzlose Stecken, es fasst ihn ein Schrecken, 
Bleibt mitten im Bild, in der Leinewand stecken! 
Die Leinwand sie kracht und das Werk ist vollbracht! 
S0 geht's, wenn ein Malersmann, sinnenbethört, 
Zu viel auf der Kritiker Unkenruf hört! 
Wer lange 
fragt, 
geht um! 
Wer 
Alle 
ist 
fragt, 
dumm  
Wer Niemand fragt, 
Mut, 
hat 
selten 
GS 
Doch thut 
gut 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.