Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Roth - Weiss - Blau
Person:
Graf, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1035108
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1035597
Doch 
passt 
dieses 
nicht überall 
Und manchmal geht's daneben, 
Das sollte auch in diesem Fall 
schlaue 
Der 
erleben. 
WVeiss 
Er 
sein 
brachte 
Genie 
Fluss 
Und Inalte 
Hieronymus. 
den 
solizhen 
Es malt nun 
frommen 
Mann 
Ein jeder halt so gut er kann. 
Modelle sind da nicht zu haben, 
selten, 
Denn 
weissen 
die 
wie 
Raben 
Sind 
uns'ren 
in 
"Heilige" 
Tagen. 
weiter nichts 
auch 
hat 
Das 
sagen, 
ZU 
Denn, 
unter uns, 
die 
Männer: 4 
„heil'gen 
Sind schliesslilch doch ja nur für "Kennen 
Drum strich er diesen heiPgen Mann, 
Der 
stets 
sonst 
schwarz, 
auch krebshrot an. 
Herrn 
WVeiss war 
dieses 
ganz 
egal : 
Hieronymus ward Cardinal. 
Um diesen Heifgen rund herunl 
Malt 
Höhle, 
dumm; 
gar nicht 
schwarz und rot, 
Denn 
das kontrastiert 
Wie 
weiss, 
jeder 
schon probiert. 
der's 
Vor 
dieser Höhle macht 
grausig, 
sich 
Ein 
alter Löwe 
eklig nxausig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.