Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Maler. Die Architekten. Die Toreuten. Die Münzstempelschneider. Die Gemmenschneider. Die Vasenmaler
Person:
Brunn, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1199232
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1202109
Alphabetisches 
Verzeichniss. 
268 
Phiteus, s. Pythios. 
Phoenix, s. Satyros. 
Pollis,  
einer der weniger bedeutenden Schriftsteller über Symmetrie (Vitr. VII, praef. 
14), wohl identisch mit dem Bildhauer, s. Th. l, S. 368. 
Polyklet, 
der berühmte Bildhauer (Th. I, S. 148 flgde), Iwar auch als Architekt ausge- 
zeichnet. Das Theater, Welches er nebst dem Odeum beim Tempel des Askle- 
pios zu Epidauros aufführte, preist Pausanias (II, 27, 5) als das erste hinsicht- 
lich der Schönheit und Harmonie. 
Sex. Pompeius Agasius. 
Die Inschrift, Welche von ihm handelt (Grut. G23, 3), ist in der Form, wie sie 
uns vorliegt, zu verdächtig, als dass es gestattet Wäre, auf sie weitere Folge- 
rungen zu bauen. 
P 0 r i n 0 s , s. Antistates. 
G. Postumius Pollio. 
Sein Name findet sich in einer Inschrift von Terracina: 
G. POSTVMIVS. G. F 
POLLIO 
ARGHITECTVS  
Murat. 972, 6. Er lebte um die Zeit des Augustus, sofern er es ist, als dessen 
Freigelassenen wir den Architekten L. Gocceius Auctus kennen (w. m.  Eine 
andere auf ihn bezügliche Inschrift (Heines. XI, 22, p. 616) stammt aus ver- 
dächtiger Quelle. 
P o thaeos, s. Antiphilos. 
Pyrrhos, s. Hermon. ' 
Pythios. 
Auf diesen Namen sind nach dem Vorgange Raoul-Rochettes (Lettre a Mr. Schorn 
p. 381) die verschiedenen Nachrichten zu beziehen, Welche man früher wegen 
unzulänglicher Kritik des Vitruvtextes auf mehrere Künstler vertheilen zu müssen 
glaubte. Zuerst nennt Vitruv (I, 1, 12) Pythios als Architekten des ionischen 
Tempels der Athene zu Priene. Hier ist der Name Pythios, wenn auch in 
manchen Handschriften verderbt, doch durch andere hinlänglich gesichert. 
Weiter wird von Vitruv (VII, praef. 12) als Schriftsteller über denselben Tempel 
Phileos angeführt. So steht der Name in den Handschriften und Ausgaben 
bis auf Marini, der mit Nachdruck darauf hinweist, dass in beiden Stellen 
offenbar von einem und demselben Manne die Rede sei, und deshalb Pythius 
schreibt. In der ersten theilt Vitruv aus der Schrift des Pythios dessen Ansicht 
mit, dass der Architekt in allen Künsten und Wissenschaften noch tüchtiger 
sein müsse, als selbst die Virtuosen in den einzelnen Fächern; wogegen Vitruv 
ausführt, dass man vom Architekten nicht das technische Können in allen den 
Verschiedenen Zweigen des Wissens verlangen dürfe, sondern nur eine ency- 
clopädische Bildung, so weit sie auf die Ausübung der Baukunst von Einfluss 
sei. Pythios begnügte sich also in seiner Schrift nicht mit der blossen Be- 
schreibung des von ihm erbauten Tempels, sondern ging auf Fragen all- 
gemeinerer Art ein. Wenn nun weiter Vitruv (IV, 3, I) unter denen, welche
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.