Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Bildhauer
Person:
Brunn, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1194573
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1195596
Die 
Bildhauer. 
nennt, freilich ohne gerade eine Zeitbestimmung geben zu wollen, Nesiotes 
zwischen Alkamenes und Iktinos, dem Erbauer des Parthenon. Ausserdem 
bietet uns aber eines ihrer Werke eine ganz feste Zeitbestimmung. Sie er- 
setzen die von Xerxes weggeführten Statuen des Harmodios und Aristogeiton 
durch Werke ihrer Hand, deren Aufstellung nach der parischen Mormorchronik 
Ol. 75, 4 stattfand 1). 
Ausser diesen Statuen, welche Pans. (I, 8, 5) dem Kritios allein, Lucian 
(Philops. 18) ihm und dem Nesiotes laeilegt, nennt Pans. (I, 23, 9) noch: 
2) die Statue des IIoplitodromen Epicharinos auf der Akropolis von 
Athen ein YVerk des Kritios. Die Inschrift derselben, welche uns erhalten ist, 
nennt auch diesmal Nesiotes als Mitarbeiter. 
Elll APINO U luNHÜ u N 
KPITIO5 ÄINE5IOTE5EI1O ÄIEN 
Embdagivoß; civäläbpdev ößtltnrlolöpdhdog] 
Kgtriog [Zlüll- Alnoicönyg ärcuhryalcirryv. 
Publicirt von Ross a. a. O. Stephani Rhein. Mus. N. F. IV, S. G. Rangabe 
ant. hell. p. 22. 
3) Die zweite Inschrift enthält wiederum beide Namen, den ersten freilich 
verstümmelt, und bezieht sich auf ein Weihgeschenk, welches der Athene 
auf der Akropolis aufgestellt warä). 
A5Ki1i Jiiti ANEQETEN 
ENAlAiiäflziält-ÄENOAQEN 
O5KAINESGWÜEEEPQIE5ATEN 
[Kcütlilag xcct ['O]1bio[g oilvsäärvgv 
[T3] Hälnvaiqz cinagxrjv "Occäev- 
[Kgßrilog mal ihlqotctirrjg ärwurjocirnv. 
Publicirt von Ross, Stephani, Rangabe a. d. a. O. 
104 [Ob die von Boss (Kunstblatt 1840, n. 17) und Stephani (S. 7) publicirte 
Inschrift 
'VRIBIQ5 
NVEQEKEN 
KIQAPOIAO5 
NEFIQTE5  
sich auf ein YVerk des Nesiotes bezieht, wie Bergk (a. a. O. S. 975) behauptet, 
muss ilngewiss bleiben, da änoiwyoev nach Alvymcdrryg fehlt, obwohl die Inschrift 
vollständig ist. 
Noch weniger kann ich Bergk beistimmen, wenn er (Ztschr. f. Altw. 184-7, 
S. 176) den Namen des Nesiotes mit den Werken des Parthenon in Verbindung 
bringen will. Göttling hat nemlich an der Gruppe der Demeter und Persephone 
aus dem östlichen Giebel folgende Buchstaben gelesen    EäEFlNE   .7 
welche Bergk so ergänzen will: [ö ösfva] .  17g äni Alryloioirov ärroiqasv]. Ein 
Schüler des Nesiotes soll demnach unter der Anweisung und Leitung dieses 
1) Ueber die Art ihrer 
Vgl. Bergk a. a. O. 
Aufstellun g 
Bergk 
Zeitschrift f. 
JXRNV. 
1845,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.