Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Bildhauer
Person:
Brunn, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1194573
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1198739
Die Bildhauer. 
verfertigten ein Götterbild, wahrscheinlich der Isis, welches ein Marathonier 
Archelaos in Delos weihete: G. I. Gr. n. 2298. 
L e 0 chare s, von dem Zeitgenossen des Skopas zu unterscheiden, machte, 
einer auf der Akropolis gefundenen Inschrift zufolge, die Statue eines Marcus 
Antonius     Sohnes des Anaxion: 
ö öwwc 
MÄPKQNÄNTQNION..  n.  n. 
ÄNÄEISZNOZ YION AP c't HZENEKA 
AEQXAPHZ EFIOIHZEN 
Stephani Rh. Mus. N. F. IV, S. 31; Schöll Mitth. S. 129. 
Kephisodoros ist durch die Inschrift einer Statue 
(KHIDIZOA [w] POZ ETTOIHZEN") 
bekannt, Welche die Athener dem P. Gornelius P. f. Scipio als Quaestor proprae- 
tore errichteten, wie Böckh verrnuthet, demselben welcher 787 d. St. Consul war, 
oder dessen Vater: C. I. Gr. n. 364. [Der von Sillig als Genosse des Aeschraniios 
genannte Kephisodoros ist aus der Liste der Künstler zu streichen, da die auf 
ihn bezügliche Inschrift richtig gelesen KAQJISQAQPOS AIEXßAFLIIOI lautet: 
Letronne in den Ann. dell" Inst. arch. 1834, p. 223; C. I. Gr. n. 6737. 
Sophron bildete zufolge einer auf der Akropolis gefundenen Inschrift 
eine der Athene Polias geweihte Portraitstatue: 
 5:1 n? iegcp 
ÄOHNÄZ TTOfmaJo: 
czpm TONIKH NIKÄNÄPOY 
unÄz TEQZ OY FÄTHPTON 
. . TPIÄOYNKP. xÜN 
iG ÄFQPÜY MÄPÄQQNION 
CUJGJPLLJNC PEYC HCEN 
(Zwzpqwv E[_ovv]zeü; [ärrodqdeu] 
Stephani (Rh. Mus. N. F. IV, S. 33) setzt die Inschrift Wegen der Buchstaben- 
formen in das erste Jahrhundert unserer Zeitrechnung. 
B Menodoros. An der Stelle des Amor von Praxiteles, Welchen zuerst 
Caligula, und, nach der Rückerstattung durch Claudius, Nero aus Thespiae nach 
Rom entführt hatte, fand Pausanias (IX, 27, 44) dort eine Copie desselben von 
der Hand des Atheners Menodoros. Einen Künstler dieses Namens führt auch 
Plinius (34, 91) unter den Erzbildnern an, welche Athleten, Bewaffnete, Jäger 
und Opfernde darstellten. Da jedoch das Künstlerverzeichniss des Plinius etwa 
im Zeitalter des Augustus abzuschliessen scheint, so würden der Menodor bei 
Pausanias und der des Plinius nur dann eine Person sein können, wenn die 
Thespier zu Caligula's Zeit eine schon vorhandene ältere Gopie aufgestellt hätten. 
Aulus Pantuleius. Sein Name Endet sich unter der Inschrift einer 
Statue, welche die Milesier dem Hadrian in Athen errichteten: 
ANAPVIANTOHOIOZ AYAOZ FIANTOYAHIOZ FAIOZ (1. Y) 
BDEZIOZ O KAI MEIAHZIOZ. EFIOIEI 
c. I. Gr. n. 339. Er mochte 
wie in Ephesos besitzen. 
nach 
dieser 
Inschrift 
das 
Bürgerrecht 
Milet,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.