Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben des Michelangelo Buonarroti
Person:
Condivi, Ascanio Eitelberger von Edelberg, Rudolf Valdek, Rudolph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1410455
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1412105
x28 
VERGI 
EICHUNG 
DES VASARI 
UNI) CONDIVI. 
namens auf die 
Statue 
nicht 
Pag. 954. 
da Vinci ed 
Ed ä 
era. 
Lionardo 
aus Condivi. 
Pag. 171. Ed e  Lionardo 
da VinCi ed era. An dieser Stelle 
hat umgekehrt die erste Aus- 
gabe des Vasari dem Condivi 
Anknüpfungen geboten. Auch 
schon etwas früher, wo dieser 
sagt, die Statue sei "nach 
Einigen" im Tempel des Mars 
gestanden. Hier ferner hat 
Vasari's Bemerkung von der 
jugendlichen Auffassung der 
Maria dem Condivi zur Mit- 
Fehlt. 
theiluilg jenes frommen und 
poetischen Ausspruches des Mei 
sters über seine Figur in XX 
Anlass gegeben. Nach der Er- 
wähnung da Vinci's schiebt 
die zweite Ausgabe die Stelle 
allora  nel quale ein, worin 
gesagt wird, dass der Block 
dem Bildhauer Andrea Contucci 
da Monte Sansavino gegeben 
werden sollte, was mit Hinzu- 
gabe des Namens Contucci aus 
Condivi XXI hcrrührt. 
Pag. 
misero 
era dinovc 
(956) 
955. Ed 
in opera. 
Pag. x72. Per mala sortc  
misero in opera. Die Differenzen 
zwischen Condivfs Bericht und 
der 
aber 
ersten Ausgabe, welche 
Vasari in der zweiten nicht 
Fehlt. 
berücksichtigt hat, bespricht 
Schorn pag. 278. n. 34. im 
fünften Bande. Nach in opcra 
fügt die zweite Ausgabe noch 
zwei Notizen hinzu: Fecc  
edegli quando. Nämlich von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.