Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben des Michelangelo Buonarroti
Person:
Condivi, Ascanio Eitelberger von Edelberg, Rudolf Valdek, Rudolph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1410455
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1411820
IOO 
SUPPLEMENT DES 
TICCIATI. 
Thore Roms an. Die Kirche der heil. Maria degli Angeli in 
den Thermen des Diocletian wurde unter seiner Leitung zu 
bauen begonnen, in Concurrenz mit den bedeutendsten Architekten 
Roms. Er dachte zu derselben Zeit an die Verzierung von San 
Giovanni de' Fiorentini) für welche Kirche er eine Zeichnung 
entwarf, von der Vasari sagt, dass es keinen Bau ähnlicher 
Art von grösserer Vollkommenheit gegeben hätte, wenn dieses 
Werk ausgeführt worden wäre.  
Bis zu seinem Todefl welcher am I7. Februar 1563 erfolgte, 
setzte er seine Bemühungen für den Bau von St. Peter fort, und 
es konnte sein Eifer und seine Liebe für denselben durch die 
fortwährenden Verfolgungen seiner Gegner nicht beeinträchtigt 
werden. 
l)ie Päpste Paul lV. und Pius IVfl erwiesen ihm daher so viel 
Achtung für seine Leitung und Umsicht bei der [Tortsetzung 
jenes Baues, dass sie Wollten, es solle alles Dasjenige ausgeführt 
werden, was er zu machen gedachte, was dann auch Jacopo 
Barozzi da Vignolal in pietätvolfe Beachtung nahm, obwohl er selbst 
einer der gründliclisten und intelligentesten Baumeister War, die 
es je gegeben hat. 
Michel Angeln wurde in der Kirche der heil. Apostel zu 
Rom begraben; zu seinem Begräbnisse strömten die ganze 
1 Die Kirche S. Maria degli Angcli (ehemals die Thermen Diocletiank), 
wie sie heutigen Tages existirl, ist nicht mehr das Werk Michel Angelds, 
sondern grösstentheils ein Bau aus dem vorigen Jahrhundert. Nur der 
hundertsäulige Gartenhnf, in dessen Mitte die sogenannten Cypressen des 
Michel AHgClO stehen, ist noch ein Werk Michcl Angelds. 
Die Entwürfe zu der Kirche San Giovanni de" Fiorentini (Vasari l. c. 
pag. 263 und 264) hat Michel Angele über besondere Wünsche seiner Lands- 
leute, insbesondere des Grossherzogs Cosimo l. gearbeitet. Lc TCIFOMÜLY bildet 
einen der {Entwürfe (l. c. pag. 541), der Aehnlichkeit mit dem Pantheon hat, ab. 
2 Ticciati gibt den Todestag nach der Florentinct" Zeitrechnung an 
ganz in derselben Weise wie Vasari (l. c. pag. 269), welcher die Stunde 
dreiundzwanzig anführt. Die präcisen Zeitangaben erfahren wir aus Gaye 
(Carteggio lIl, pag. x26, 127), und zwar aus den Berichten des florentinischen 
Gesandten Averartlo Serristori und des beim Absterben assistirenden Arztes 
Averartlo Fidelissimi. Nach diesem starb Michel Angele am 18. Februar um 
drei Viertel auf fünf Uhr Nachmittags. 
3 Pius IV. (Gian Angele de' Medici di Milano) bestieg den päpstlichen 
Thron am 25. December 155g.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.