Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1209858
ic v! 
misCl 
1c Schu 
Snyders. 
Hendx 
k van Sleenwyck d. 
Frans Snyders geführt worden. Dagegen tritt das andere 
Stück zuerst in den Blasiuäschen Katalogen auf; es ist jedoch 
nicht in die Sammlung aufgenommen, sondern in den Vor- 
riithen gehalten worden, da es ringsum durch angestickte An- 
sätze ungeschickt vergrössert war. Da diese Ansätze zudem 
stark beschädigt waren. sind sie entfernt, und danach das 
tirsprüngliche Gemälde auf einen neuen Blendrahmen gelegt 
worden. XVann es erworben und woher es stanunt, ist nicht 
xiaclnveisbar. 
Die Lebensnachrichteil über Frans Snyders bringt der 
Antwerpener Katalog, wie auch F. J. van den Branden, S. (37319. 
Steenwyck der jüngere, 
des XVII Jahrhunderts. 
Hendrik van 
Erste Hälfte 
825_ 
grffflö [Öff 
Hnllr: 
B619" r 1' n 14g 
N0. S26. 
Maasstzlbe.  
Duzwlbr Gqgwzstzzzzd, verändert und in kleinem 
Bez. unten ziemlich 12: 
N0. 827. Drrxcllw Gegwzßvtaxui, verändert und in noch 
kleinerem Maasstabe.  Bez. r. in dem Winkel, den die beiden 
Spiesse bilden: 
 DR 
819" 
„Drzs 
FZIIC?" 
Innern 
grutllisrlzwz 
ÄÜTeluC 
Bei Eberlein führten diese Bilder, ebenso wie die bereits 
(S. 34j5.) besprochene N0. 824 den Namen Hendrik van Steen- 
wyck ohne Weiteren Beisatz. Während das letztere Bild nun aber 
dem Klarer zugehörte. sind diese dem Sohne, Hendrik dem 
jüngeren zuzueignen. Insbesondere ist die Bezeichnung von 
N0. 826 nur auf diesen zu beziehen (Nagler, Monogr. III. 
N0. 1664.); sie zeigt namentlich eine grosse Uebereinstimmung 
mit der Bezeichnung eines Gemäldes dieses Meisters vom 
Jahre 1614 im Haag (N0. x40). Es kann deshalb keinem Be-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.