Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1209616
ic vlämisclme Scl 
Brel 
der 
ältere. 
Felsen in der Mitte steht, vor dem der Zug hergeht, braun, 
Mittel- und Hintergrund sind grün, zum Theil mit einem Stich 
ins Blaue. N0. 343 hat vorn wenig braun, der hgürliche 
Theil, die ganze Mitte einnehmend, ist bunt, der Mittelgruncl 
grün mit grauschwarzen Felsen, der Hintergrund blau mit 
hellblauer Ferne. Beide sind in ihrer Art ausgezeichnete 
Werke, die den Entwickelungsgang des Meisters und seine 
Bedeutung für die vlämische Landschaftsmalerei in wichtigen 
Beziehungen veranschaulichen. Er hat mit Fleiss zu lernen 
gesucht, sich an Dürer und den Italienern gebildet, und in 
selbständiger Weise gemeinsam mit Patenier der Land- 
schafterei neue Bahnen eröffnet. Vergl. Bd. I. S. 33 ff. 
Ein viertes Bild des Belvedere, welches den Namen des 
Bles trägt, hiess früher ausweislich eines alten, auf der Rück- 
seite befindlichen, gedruckten Zettels „Schule P. Brill". Wenn 
auch dies nicht richtig ist, so trifft der Name des Bles doch 
auch nicht zu, da das Bild jedenfalls nicht unerheblich jünger 
ist als dieser Meister. Es dürfte um 1580 etwa zu setzen sein. 
ln einer Radirung von H. L. Fischer wurde die Darstellung 
der „Zeitschr. f. bild. Kunst" von 1880 beigegeben. 
N0. 416. S. bei einem Schüler oder Nachahmer des 
Frans Francken des itingercn. 
Unbekannter Meister, 
vielleicht: 
Jan Breughel der ältere, 
1568-1625 
und 
Johann Rottenhanwnler, 
1564-1623. 
920. 
„Das 
Urtlzeil (ins 
Zlfidas." 
Bez. 
11111611 
fB 
Jahre 1877 wurde dieses Bild unter dem Namen des 
Elsheirner zum Kauf angeboten, und zum Beweise 
Im 
Adam
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.