Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1213453
Pieter Saenredam. 
431 
banden. Das städtische „Museum van oudheden" in Utrecht be- 
sitzt eine grössere Anzahl Zeichnungen dieses Meisters, welche 
Utrechter Bauwerke, darunter auch fünf vom Jahre 1636, welche 
dieMarienkirche darstellen (N0. 2058-2062.). Die eine derselben 
(N0. 2061.) entspricht genau dem vorliegenden Bilde. Eine 
grosse, in Oel gemalte perspektivische Innenansicht der Kirche, 
von Westen nach dem Chor genommen, aus dem Jahre 1641 
von Saenredam besitzt das niederländische Museum im Haag, 
und eine äussere Ansicht der Kirche von demselben das 
Museum Boymans in Rotterdam (N0. 255.). 
Was den springenden Stier angeht, den auf unserm Bilde 
einige Leute angafien, so ist er erhalten und wird in demselben 
„Museum van oudheden" zu Utrecht aufbewahrt (N0.  
Bei Abschrift der Inschrift unter demselben hat aber der Maler 
einen Fehler gemacht, indem er statt solidata irrig solidati 
schrieb. Die zwei Verse lauten daher richtig so: 
artig: puäteritaä 1111m: 1.12: um 52:11h! matte? 
tantiniä tutiümä fuuhn äniihata rulfxialjt. 
oder 
Zll 
deutsch: 
Vernimm, Nachwelt, auf dass du es in deine Jahrhunderte erzählest: 
Diese Säule ist auf Stierhäuten im Boden gegründet. 
Die über dem Stier stehende Jahreszahl "meozäi" hat 
Saenredam fortgelassen. Herr Stadtarchivar S. Muller in 
Utrecht hat die Güte gehabt, zur Erläuterung folgendes brief- 
lich mitzutheilen: "Beim Bau der Marienkirche (von Kaiser 
Heinrich IV. nach dem Muster einer verwüsteten Mailänder 
Kirche gegründet) fand sich eine Quelle, die den Boden so 
unsicher machte, dass eine Säule nicht gefestet werden konnte. 
Ein friesischer Baumeister soll endlich die Sache fertig ge- 
bracht haben, indem er Ochsenhäute den Fundamenten 
unterlegen liess. Als die Marienkirche 1810 niedergelegt wurde, 
fand sich indessen unter der Säule nichts." 
Zu den Nachrichten des Corn. de Bie (S. 246.) über das 
Leben Pieter Saenredam's, die Houbraken (l. S. 174.) wieder_ 
holt und unter denen die Angabe des Geburtsjahres 1597 wohl
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.