Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1213145
400 
Die holländische Schule: 
VIII. 
Die Landschafts- 
und Thiermaler. 
letzterer insbesondere, offenbar von den Angaben John S1nith's 
Gebrauch machend, trennte den holländischen Landschaftsmaler 
Rombouts von dem vlämischen FigurenmalerTheodor Rombouts 
(vergl. hier S. 172.), indem er sich dabei namentlich auf zwei 
mit dem Namen "Rombouts" oder früher irrig gelesen „Ront- 
bouts" bezeichnete Bilder des Berliner Museums stützte. 
Noch jetzt werden diese Bilder in dem neuen Meyer- 
Bodelschen Verzeichnisse der Gemäldesammlting des Museums 
zu Berlin J. van Rombouts genannt, doch wird, da die Be- 
zeichnungen undeutlich seien, in einer Anmerkung der Meinung 
Raum gegeben, dass man auf gewissen bezüglichen Bildern J. 
fälschlich statt S. gelesen habe, und dass demnach diese Bilder 
dem Salomon van Rornbouts zugehörten, ein J. van Rom- 
bouts aber nie vorhanden gewesen sei. ,.Eine endgültige Lösung 
 so wird hinzugefügt  wird sich erst auf Grund genauer 
Vergleichung der Bezeichnungen auf den verschiedenen Bildern 
erreichen lassen." Waagen nannte sowohl in seinem Ver- 
zeichnisse der Berliner Gallerie wie in seinem Handbuche (II. 
S. 210.) den Meister A. V. Rontbouts, und auf ihn gestützt 
thaten das gleiche Immerzeel, Kramrn u. A. Ein, 1864 beim 
Brande des Museums zu Rotterdarn untergegangenes Bild des 
Rombouts trug nach dem alten A. J. Lammeschen Kataloge 
und den Untersuchungen Burger's (Il. S. 295.) in der Bezeich- 
nung deutlichst ein J. Zu bemerken ist noch, dass Smith 
(Catal. raisonne. VI. S. 163.) den Vornamen mit Nikolaas an- 
giebt und diesen Nikolaus 1617 in Gent geboren werden und 
1676 sterben lässt. 
Dies ist der bisherige Thatbestand. nach welchem also 
der Vorname unseres Landschafters Rombouts zwischen 
Nikolaus, Salomon, A. und J. schwankt. Untersuchen wir 
nun weiter die Frage. 
Zunächst wird man an dem J. festzuhalten haben, da die 
alte Rotterdamer Angabe ganz bestimmt war und da der neue 
Berliner Katalog bei beiden dortigen Bildern (N0. 888a. und c.) 
ebenfalls ein J. angiebt. Die Zweifel an der Richtigkeit dieses 
J. sind wesentlich dadurch hervorgerufen oder verstärkt worden, 
dass man nirgendwo in der Literatur eine Nachricht über einen 
J. Rombouts fand, welcher auch nur ein Schimmer von Ur-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.