Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1211960
282 
Die holländische Schule: 
Schüler und Nachahmer von Rembrandt. 
Die Uebereinstimmung dieses Bildes, in seiner ganzen Er- 
scheinungsweise und namentlich der breiten Behandlungsart, 
mit dem angeblichen nßildnzlvse des N. Ifeimizrs" in der Arem- 
berglschen Sammlung zu Brüssel, welches die Jahreszahl 1656 
trägt, dürfte für die Feststellung der Entstehungszeit desselben 
einen sicheren Anhalt gewähren. Mit diesen Bildern ist auch 
die nlßjffldß Frau" im Museum zu Brüssel (N0. 232.) eng ver- 
wandt, welche namentlich dieselbe breite Behandlung, denselben 
Vortrag und einzelne ganz gleiche Farbentöne wie das vor- 
liegende Bild zeigt. Das letztere schliesst sich somit als ein 
würdiges Glied jener kleinen Gruppe von Werken des Ni- 
kolaus Maes an, die er noch durchaus unter dem Einflüsse 
seines Meisters Rembrandt machte und die besonders hoch 
geschätzt werden. Vergl. auch W. Burger, II. S. 23 ff. 
Die wichtigsten Lebensnachrichen über Maes giebt Hou- 
braken (II. S. 273.). 
Dirk Bleker, 
arbeitete um 1650. 
N0. 126. "Männliches Brustlzild." 
mandostab über der rechten Hand: 
Bez. 
l. vom Kom-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.