Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1211889
274 
Die holländische Schule: 
Schüler und Nachahmer von Rembrandt. 
des Meisters, das die ganze Werkstatt begeistert haben muss, 
zu kopieren versucht habe. Als ein solcher Versuch erweist 
sich das Bild in der That auch bei genauerer Betrachtung und 
richtigerer Würdigung. Die treffende, sichere Charakteristik, 
die unnachahmliche Feinheit und völlige Durchgeistigung der 
Rembrandtlschen Malerei wird man hier nicht wieder finden, 
ja man wird sogar, wenn man auch nur den schönen 
Dixonlschen Stich neben das Bild hält, in der Durchführung 
der Zeichnung wie in der Behandlung der so überaus 
schwierigen Halbschatten eine gewisse Schülerhaftigkeit nicht 
verkennen. 
„Sezl011z0 
apfert fremden 
Gältervz. " 
N0. 534. „Sal011z0 opfert frmuden Göttern. 
unten: 
S 
d." V11 I aÄÄvu äfl. 
  7 
[U2 der wirklichen Grösse.] 
Bez. 
535. 
Engel 1a 
und der 
„ Tobias 
Bez. 
unten: 
9 
L  
Der verloren gegangene Theil der Bezeichnung hat auf dem 
Rande des Bildes gestanden, der bei der Uebertragung auf 
einen neuen Blendrahmen ehedem umgekantet worden ist. 
172 r 
N0. 536. „Soplzanz'sbe 
Jllasinissa zusclzickt." 
euzpfzingt den Gzftbeclzer, 
 Bez. r. unten:  
den 
(Qäß (g  f ßt. 
ü"? 554d- 
[Üg der wirklichen GYÖSSEÄ
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.